Kaiserslautern: War auch da *freu

Kaiserslautern: War auch da *freu

Beitragvon Ulla » Mo Nov 29, 2004 12:02 pm

Hallo Leute!
Ich war am Freitag auch in Kaiserslautern auf dem Konzert und ich fand es absolut fantastisch! :P
Es war mein erstes Saga Konzert und dass obwohl ich schon lange ein Fan von ihnen bin. Ich bin echt begeistert von dem was ich da zu sehen uns zu hören bekam.
Die kleinen Patzer haben mich auch nicht im geringsten Gestört. Is halt live da kann man es nicht so oft wiederholen bis alles perfekt ist. Wenn sie wieder mal in der Nähe sind geh ich sicher wieder hin. Das hat einen echten Suchtfaktor :D
Den besagten Artikel in unsere Tageszeitung hab ich heute morgen gelesen. Kann ihn aber leider nicht scannen und hier reinstellen, sorry.
Das Fazit des Artikels dürfte aber lautern: Klasse mitreissendes Konzert mit alten Fans. Der Schreiberling dieses Berichten hat echt einen an der Klatsche. Da werden alle die da waren über einen Kamm geschoren und als 'Alt-Rocker' bezeichnet. Ich bin grad mal 31 und es waren auch noch viele dabei die jünger sind als ich. Das hier :box: für den Schreiber dieses Artikels.

Aber nichts desto trotz

ES WAR SUUUUUUUUUPPPPPPPPPPPPEEEEEEEEEEEEEERRRRRRRR!!!!!!!!!!!!!!
:saga:

In diesem Sinne
Ulla
Zuletzt geändert von Ulla am Mo Nov 29, 2004 12:10 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ulla
 
Beiträge: 4
Registriert: So Nov 28, 2004 2:09 pm
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon kuschelhawk » Mo Nov 29, 2004 12:04 pm

:wink: Ulla :P

willkommen im Forum von saga-germany :P :P :P
Come to me I will give and receive
All I need is for you to believe
Come to me I can help you feel free
Take my hand & understand that I believe
Benutzeravatar
kuschelhawk
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 14354
Registriert: Mo Jul 07, 2003 9:56 am
Wohnort: Berlin

Sorry!

Beitragvon Ulla » Mo Nov 29, 2004 12:04 pm

Der Beitrag sollte eigentlich unter der Rubrik 'Kaiserslautern' erscheinen. Vielleicht ist der Admin so net und verschiebt ihn. :oops:
Benutzeravatar
Ulla
 
Beiträge: 4
Registriert: So Nov 28, 2004 2:09 pm
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon Harald » Mo Nov 29, 2004 12:07 pm

Hallo Ulla, :wink:
auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem Forum. :D
War am Freitag, wie Du, auch in Kaiserslautern und kann Deine Meinung nur teilen.
Vielleicht kannst Du ja morgen auch nach Mannheim kommen, liegt doch auch in der Nähe ;)
Falls Du den Artikel noch hast, kannst Du ihn gerne an einen von uns einschicken der ihn dann einscannt und an Susi schickt. Sie wird ihn dann auf die Homepage stellen.
Harald
Benutzeravatar
Harald
Orga Team
Orga Team
 
Beiträge: 4378
Registriert: Di Mär 11, 2003 12:24 pm
Wohnort: Mörlenbach

Re: Sorry!

Beitragvon kuschelhawk » Mo Nov 29, 2004 12:07 pm

Ulla hat geschrieben:Der Beitrag sollte eigentlich unter der Rubrik 'Kaiserslautern' erscheinen. Vielleicht ist der Admin so net und verschiebt ihn. :oops:
... Du kannst den Titel verändern in dem Du auf *edit* klickst ;)
Come to me I will give and receive
All I need is for you to believe
Come to me I can help you feel free
Take my hand & understand that I believe
Benutzeravatar
kuschelhawk
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 14354
Registriert: Mo Jul 07, 2003 9:56 am
Wohnort: Berlin

Der besagt Artikel

Beitragvon Ulla » Mo Nov 29, 2004 12:48 pm

Original Zitat:

Aus kalter See aufs feste Land: Die Soundexpedition der kanadischen Rock-Band 'Saga' liesßen am Freitag rund 800 Alt-Rocker in der Kammgarn beben. Die Mischung aus Synthie-Klängen und Rocj erzeugt aparte, ja herbe Landschaften, Klangmetaphern, ist geschickt aufgebaut, atmet Spannung und Entspannung. Ungewöhnliche Klangbilder wie Collagen und ausgedehnte Improvisationen sind ein typisches Markenzeichen der ikonen der actziger Jahre. Stilistisch weit auseinander liegende Klangelemente werden gleichzeitig miteinender verbunden, Alltagsgeräusche wie das Surfen am Radio oder das Knattern eines Hubschraubers tauchen ebenso auf wie fremdartige Klänge. Die hart hämmernde, von jeder lyrischen Stimmung freie und unpersönliche wirkenden Musik läuft im hektisch durchgepeitschten Teitmaß ab. Blues-Einflüsse zeigen sich kaum, di Stücke gehen bestimmt, ohne Fading zu ende und wirken, als erklängen gleichzeitig Batterie Artillerie und Dantesche Höllenschreie. Abseits ausgetretener Pfade scheinen diese Klänge von einem anderen Sonnensystem zu kommen.
Das wussten die fast durchweg eingefleischten 'Saga'-Fans zu würdigen.Von Anfang an herrschte eine großartige Stimmung. Zumal die Light-Show, die an Blitz und Donner erinnernden Klangkaskaden des famosen Gitarristen Jim Crichton sowie das scharfkantige Splitterspiel seines Bruders Ian Crichton am energetisch pulsierenden Bass die dicht gedrängte Menge ständig zum Mitmachen anstachelten. Zusammen mit Christian Simpson am Schlagzeug, der jedoch teilweise recht hölzern agierte uns als einziger nicht zur Urbesetzung gehört, und dem virtuosen Keyboarder Jim Gilmour veranstalteten sie ein pyromanisches Kettensägen-Massaker.
Chef im Ring war jedoch zweifelsohne Michael Sadler, der 'eingefleischte Saarländer', der mit einer Mischung aus rauer Agressivität und relaxed sein jeden in den bann schlug. Diesem Aketen konnte sich keiner entziehen. Jedes Wort der Titel aus den achtziger Jahren sangen die Fans mit, reckten die Fäuste, bewegten die eingerosteten Hüften ob zu 'Wind Him Up', 'On The Loose', 'Heads Or Tales', 'House Of Cards' oder 'The Flyer'.
Die Atmosphäre steigerte sich von Titel zu Titel. Wie Schlachtgesänge in der Westkurve des Betze-Stadions klang das. Die Band zeigte auch eine tolle Bühnenpräsenz, war lange nicht mehr so steif wie in den Achtzigern und nudelte sämtliche begeisternden Hits aus ihrem besten Albun 'Worlds Apart' herunter.
Dass sie aber auch Musiker mit Gefühl sind bewiesen die Fünf mit der wunderschönen Ballade 'Time Is Up'. Den Charme eines Taschentuchverkäufers auf dem Weihnachtsmarkt entwickelte Jim Gilmour bei 'No Regrets' mit seiner zarten Stimme, dieweil auf der Empore Wunderkerzen abbrannten. Mal wieder so richtig ausgetobt!

Zitat ende.

Fehler beim Abtippen nicht ausgeschlossen und bitte ich zu entschuldigen!!

Aber mal unter uns.....
.... der Autor Walter Falk is doch net ganz dicht, oder??? Hab noch nie so was bescheuertes gelesen!

LG
Ulla
Benutzeravatar
Ulla
 
Beiträge: 4
Registriert: So Nov 28, 2004 2:09 pm
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon Harald » Mo Nov 29, 2004 12:55 pm

Naja, um es neutral auszudrücken, die Wortwahl ist etwas eigen..... :rofl:
Harald
Benutzeravatar
Harald
Orga Team
Orga Team
 
Beiträge: 4378
Registriert: Di Mär 11, 2003 12:24 pm
Wohnort: Mörlenbach

Beitragvon Eva » Mo Nov 29, 2004 1:01 pm

Ja, schon etwas seltsame Interpretation...

Danke für Deine Mühe beim Abtippen!!! :D
Benutzeravatar
Eva
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 414
Registriert: So Jul 13, 2003 6:45 am
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon MC Weissbier » Mo Nov 29, 2004 1:06 pm

Der Walter Falk schreibt immer sehr blumig! :lol:

Hab' den link zum Review-Scan im Kaiserslautern-Thread gepostet!

Gruß
Michael
MC Weissbier
 

Beitragvon danny » Mo Nov 29, 2004 1:14 pm

Der Typ hat doch irgendwas gaaaanz Übles geraucht :o
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?

If you try to bind me a bear on I get fox devils wild.....

Danny
:cold:
Benutzeravatar
danny
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 8566
Registriert: Di Mär 11, 2003 9:06 am
Wohnort: Midde in Hesse

Beitragvon kuschelhawk » Mo Nov 29, 2004 1:21 pm

Halloooooooooooo ?!?!?! :o Der hat aber einiges durcheinandergewürfelt ... :roll:
Come to me I will give and receive
All I need is for you to believe
Come to me I can help you feel free
Take my hand & understand that I believe
Benutzeravatar
kuschelhawk
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 14354
Registriert: Mo Jul 07, 2003 9:56 am
Wohnort: Berlin

Beitragvon Laeusel » Mo Nov 29, 2004 1:25 pm

Ich glaub der muss mal seine
Medikamentendosis erhöhen.

:o :o :o
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon Harald » Mo Nov 29, 2004 1:57 pm

Wie kann man in dem Zustand noch schreiben...Bild
Harald
Benutzeravatar
Harald
Orga Team
Orga Team
 
Beiträge: 4378
Registriert: Di Mär 11, 2003 12:24 pm
Wohnort: Mörlenbach

Beitragvon Carmen » Mo Nov 29, 2004 1:59 pm

Was für ein Wortvirtuose

Klangkaskaden des famosen Gitarristen Jim Christon :lol:
Ian Christon am energetisch pulsierenden Bass :lol:
Dantesche Höllenschreie hab ich auch gehört und zwar bei
DON´T MAKE A SOUND
DON´T TURN AROUND
die letzten Wörter schreit Sadler förmlich ins Mikro

Also der Artikel hat was sagahaftes....

DANKE ULLA für´s abtippen ;)
.....TRUST yourself.....
Benutzeravatar
Carmen
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 3870
Registriert: Do Jul 10, 2003 7:19 am
Wohnort: Koblenz

Beitragvon Carmen » Mo Nov 29, 2004 2:02 pm

Harald hat geschrieben:Wie kann man in dem Zustand noch schreiben...Bild


......besser in dem als in dem Zustand
Bild
.....TRUST yourself.....
Benutzeravatar
Carmen
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 3870
Registriert: Do Jul 10, 2003 7:19 am
Wohnort: Koblenz
Nächste

Zurück zu Tour 2004

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 281 Besuchern, die am So Jul 15, 2007 9:16 pm gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast