SAGAhafte Rezepte..... Mjamm Mjamm

Alles was die Welt (nicht) braucht

Beitragvon Laeusel » Do Mai 11, 2006 1:24 pm

Laeusels Nudelsalat

Zutaten:

Nudeln (ca. 1 kg) - vorzugsweise bunte Nudeln
Mayonaise (1 kl. Glas Miracel Whip - fettarm)
5 EL Gemüsebrühe
ca. ½ Glas Essiggurken
Pfeffer, Salz (je nach Geschmack Schnittlauch oder Petersilie)
1 - 2 Zwiebeln
3 - 4 Tomaten
1 Dose Erbsen
½ Ring Fleischwurst

* Die Nudeln bißfest kochen und abkühlen lassen.
* Mayonaise mit Gemüsebrühe glattrühren und mit den Gewürzen abschmecken.
* Die Zwiebel in feine Würfel hacken. In die Sauce geben.
* Die Erbsen aus der Dose gut abspülen und in einem Sieb trocknen,
bevor sie in die Sauce gegeben werden.
* Die Tomaten, Essiggurken und die Fleischwurst in grobe Würfel
schneiden und zu den anderen Zutaten zufügen.
* Zum Schluß die gut abgetropften Nudeln unter die Sauce heben.
* Den Salat gut durchziehen lassen.
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon Laeusel » Do Mai 11, 2006 1:25 pm

Laeusels Pizza-Brötchen (10 Brötchen)


Variante A mit Salami/Schinken

200 g Schinken
200 g Salami
200 g Paprika (im Glas)
200 g Pilze
200 g geriebenen Käse
200 g Sahne

Zubereitung

Schinken, Salamit, Pilze und Paprika klein schneiden,
Käse und Sahne untermischen,
mit Pfeffer, Paprika und Pizzagewürz abschmecken
Nach dem Backen nach Bedarf noch Oregano draufstreuen


Brötchenhälften damit bestreichen und ca. 10 min. im vorgeheizten
Backofen bei 180° überbacken
(Ich habe Aufbackbrötchen genommen, die trocknen nicht ganz so schnell
aus, brauchen aber mindestens 15 min.)


Variante B mit Ananas

400 g Schinken
400 g Ananas
200 g Sahne
200 g Käse

Zubereitung

Schinken und Ananas klein schneiden,
Käse und Sahne untermischen,
mit Pfeffer und etwas Curry abschmecken
nach dem Backen nach Bedarf noch Oregano draufstreuen
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon Laeusel » Do Mai 11, 2006 1:27 pm

Laeusels Ofensuppe

Man nehme: (für 10 Personen)

1 kg Schweinefleisch
500 g Zwiebeln
1 Gl. Pilze ohne Saft
1 kl. Dose Erbsen
1 kl. Dose Ananas
1 Glas Tomatenpaprika
250 g Curryketchup
250 g Chilisoße
½ l Sahne

Garzeit: 220° - 2 Stunden

Fleischstücke mit Salz und Pfeffer würzen, in einen großen Topf geben.
Zwiebeln würfeln und zufügen.
Die restlichen Zutaten der Reihe nach mit Saft, außer Pilzsaft, in den Topf geben. Nicht rühren!!!
Im Backofen garen. Anschließend umrühren, nach Bedarf Wasser zufúgen und eventuell abschmecken.

Tip: Besonders gut schmeckt die Suppe, wenn sie über Nacht durchzieht.


Anmerkung von Klaus: Ananas unbedingt ohne Saft hinzugeben!
Die Suppe wird auch ohne Saft süß. Ohne Ananas schmeckt sie auch.
Wird der gesamte Ananassaft verwendet, schmeckt die Suppe sehr süß.
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon Laeusel » Do Mai 11, 2006 1:29 pm

Laeusels Cappuccino-Amaretto-Creme

250g griechischer Joghurt (alternativ Naturjoghurt 3,5%)
250g Magerquark
100g Mascarpone
1 EL Zucker
1 Pck Vanillinzucker
1 Tütchen Cappuccino-Kaffee-Pulver
1 EL Amaretto-Likör
30g Amaretti-Kekse
Kakao nach belieben

Alle Zutaten, bis auf die Kekse, in einer Schüssel verrühren und mit Handrührgerät 4 Minuten kräftig aufschlagen.
Die Hälfte der Creme portionsweise in Schälchen füllen. Dann die Kekse darauf legen und mit der anderen Hälfte
der Creme bedecken. Dann nach Belieben mit Kakao bestreuen.
Kühl stellen.

Griechischer Joghurt ist fest in der Konsistenz und eignet sich wunderbar für dieses Dessert.
Man erhält ihn in griechischen Geschäften. Mascarpone enthält im Vergleich dazu zu viel Fett.
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon Chris » Do Mai 11, 2006 2:22 pm

Laeusel, wenn ich deine Rezepte so lese, dann muss ich sagen: du bist der Traum einer jeden Hausfrau

:eg:
Besser Spinner als Schön!!!!
Benutzeravatar
Chris
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mo Jun 04, 2001 1:00 am
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Laeusel » Do Mai 11, 2006 2:29 pm

Und ich kann dir verraten........ Nicht nur in der Küche! :eg: :eg: ;)
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon Chris » Do Mai 11, 2006 2:36 pm

WOW :oops:
Besser Spinner als Schön!!!!
Benutzeravatar
Chris
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mo Jun 04, 2001 1:00 am
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Chris » Do Mai 11, 2006 2:38 pm

Exotische Hähnchenschenkel


Für 4 Personen
(wir haben immer sehr großen Hunger)

2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen (eher etwas weniger)
4 Hähnchenschenkel
Salz
Pfeffer
75 ml Sojasoße
75 Ketchup
75 ml Cola
60 g Aprikosenkonfitüre
100 ml Rotwein

Zwiebeln und Knoblauchzehen klein schneiden und andünsten.
Hähnchenschenkel mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform setzen.
Zwiebel-Knoblauchmischung mit Sojasoße, Ketchup, Cola und Konfitüre verrühren und über die Hähnchenschenkel gießen.
Hähnchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 200°C unter mehrmaligem Wenden ca. 30 Minuten garen.
Mit Rotwein abschmecken und servieren.

Dazu schmeckt prima:
Reis oder ein frischer grüner Salat.




Guten Appetit
Besser Spinner als Schön!!!!
Benutzeravatar
Chris
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mo Jun 04, 2001 1:00 am
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Chris » Do Mai 11, 2006 2:39 pm

Und zum Kaffee:

Käsetorte

Boden: 200 gr. Mehl
1 Ei
70 gr. Zucker
70 gr. Margarine
½ Pck. Backpulver

Belag: 1 Vanillezucker
¼ Butter oder Margarine
200 gr. Zucker
3 Eigelb (vom Eiweiß trennen)
750 Gr. Magerquark
100 gr. Mehl
¼ Liter Milch
Eischnee unterziehen



Zutaten für Boden zu einem festen Teig kneten und kühl stellen.

Butter, Zucker, Eigelb und Margarine verrühren. Quark und Milch zugeben.
Mehl über den Teig sieben und unterrühren.
Eischnee unterziehen.

Bei ca. 200°C ca. 1 Stunde backen, im Ofen etwas abkühlen lassen.
Außerhalb des Ofens abgedeckt abkühlen lassen, dann stürzen.
Besser Spinner als Schön!!!!
Benutzeravatar
Chris
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mo Jun 04, 2001 1:00 am
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Laeusel » Mi Jul 19, 2006 6:40 am

Laeusels ERDBEER - KALTSCHALE mit ZITRONENTHYMIAN

Zutaten für 4 Portionen:

1/2 Flasche (350 ml) trockener Weißwein oder Apfelsaft
60 g Zucker
3 Stängel Zitronenthymian (ODER ZITRONENMELISSE)
300 g Erdbeeren
1 EL Zitronensaft
evtl. 2 EL Himbeergeist

Zubereitung:

Wein, Zucker und Thymian aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat.
Die Erdbeeren abspülen, putzen und in dem heißen Weinsud ein bis zwei Minuten leicht
kochen. Von der Kochstelle nehmen und mit Zitronensaft und eventuell Himbeergeist
abschmecken. Den Thymian herausnehmen.

Die Kaltschale gut durchkühlen lassen und servieren.
Tipp: Dazu aufgeschlagene Créme fraiche servieren.

pro Portion ca. 150 Kcal

Bild
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon GUDRUN » Mi Dez 20, 2006 7:07 am

Gudrun's Hutzelbrot


500 g Kletzen, Dörrbirnen, klein schneiden
500 g Pflaumen, Dörrpflaumen, klein schneiden
¼ Liter Rum
Orangensaft
250 g Feigen, Dörrfeigen, klein schneiden
250 g Nüsse, gemischte, grob gehackt
250 g Rosinen
200 g Orangeat
200 g Zitronat
60 g Hefe
1000 g Mehl (Roggenmehl)
100 g Zucker
2 TL Zimt
1 TL Salz
1 Msp. Nelke(n), gemahlen
Zitrone(n), davon die Schale
300 ml Wasser



Zubereitung

Kletzen und Zwetschken über Nacht in Rum einweichen. Am nächsten Tag in leicht mit Fruchtsaft gesüßten Wasser kochen. Aus dem lauwarmen Kochsud mit der Germ, Mehl, Zucker und Gewürzen einen Teig bereiten und zuletzt die Früchte untermengen. Etwa 4 gleichgroße Wecken formen, abdecken und aufgehen lassen. Bei ca. 150° ca.50 Min backen. Noch heiß, mit Milch bestreichen.
Tipp: Vor dem Backen mit Trockenfrüchten garnieren.
Das Wenige, das Du tun kannst ist viel -
wenn Du nur Schmerz und Angst und
Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweitzer)

Bild
Benutzeravatar
GUDRUN
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 5024
Registriert: Mo Nov 07, 2005 3:09 pm
Wohnort: Germany

Beitragvon Laeusel » Mi Dez 20, 2006 7:34 am

Was zum Teufel sind Kletzen? :o :o
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon GUDRUN » Mi Dez 20, 2006 7:45 am

Laeusel hat geschrieben:Was zum Teufel sind Kletzen? :o :o
Getrocknete Birnenschnitze sind die Hutzeln oder Hutzen, in Tirol und Teilen Bayerns werden diese auch Kletzen genannt, denen Eduard Mörike seine Geschichte vom "Stuttgarter Hutzelmännchen" widmete. Aus Hutzeln, Rosinen, Gewürz und Hefeteig lassen sich Hutzelbrote oder Hutzelwecken backen, aber auch die beliebten Männlein basteln.

Das Brot hat die Bäuerin ursprünglich zu Weihnachten gebacken. Je nach Region, wird das Brot auch mit anderen gedörrten Früchten, wie Zwetschgen, Feigen usw gebacken.
Das Wenige, das Du tun kannst ist viel -
wenn Du nur Schmerz und Angst und
Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweitzer)

Bild
Benutzeravatar
GUDRUN
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 5024
Registriert: Mo Nov 07, 2005 3:09 pm
Wohnort: Germany

Beitragvon Laeusel » Mi Dez 20, 2006 11:03 am

Ah.... Danke für die Info! :D
Ciao
Laeusel 8-)

"Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben werde.
Aber anstelle von jemandem zu sterben, den man liebt, scheint
mir ein guter Weg zu sein, um zu gehen."
Benutzeravatar
Laeusel
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 7848
Registriert: Mi Mär 26, 2003 10:08 am
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon GUDRUN » Do Jan 11, 2007 11:33 am

Gudrun's feurige Suppe

Zutaten für 8 Personen

250 g Schinkenwürfel
400 g grüne Schälerbsen
1 Stange Lauch, in dünne Scheiben geschnitten
je 1 Paprika rot und gelb, klein gewürfelt
300 g Kartoffeln, klein gewürfelt
2 gr. Karotten, klein gewürfelt
1 Glas (800 g) geschälte Tomaten, klein gewürfelt
1 EL Sambal Oelek
Pfeffer, Salz
2 l Gemüsebrühe
6 Pfefferbeißer

Lauch mit den Schinkenwürfeln anbraten. Die Erbsen in der Gemüsebrühe ca. 30 Min. kochen. Kartoffeln, Karotten, Paprika und Tomaten zu den Erbsen geben. Die angebratenen Schinkenwürfel mit dem Lauch ebenfalls dazugeben. In weiteren 30 Min. gar kochen. Die Pfefferbeißer in Scheiben schneiden und mit erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Sambal Oelek nach Geschmack würzen.
Das Wenige, das Du tun kannst ist viel -
wenn Du nur Schmerz und Angst und
Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweitzer)

Bild
Benutzeravatar
GUDRUN
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 5024
Registriert: Mo Nov 07, 2005 3:09 pm
Wohnort: Germany
VorherigeNächste

Zurück zu Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 281 Besuchern, die am So Jul 15, 2007 9:16 pm gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast