Ulmer Zelt

CD - DVD - Film - Konzerte

Ulmer Zelt

Beitragvon GUDRUN » Mo Apr 02, 2007 8:44 am

Ulmer Zelt vom 23. Mai bis 07.Juli 2007


Programm:

* Grada am 23. Mai 2007

Diese Band stammt aus dem Herzen Irlands und wird mit dem Zeltpublikum eine gigantische Irish-Folk-Party veranstalten.
Weitere Infos unter www.gradamusic.com

* The Wilders am 24. Mai 2007

Aus Kansas City zum ersten Mal in Europa!
Drei wilde Jungs in coolen Cowboy Hats, dirigiert vom Bogen einer noch wilderen Frau mit Geige, toben in Punk-Bluegrass- Rock'n'Roll Manie über die Zelt-Bühne.
Weitere infos unter www.wilderscountry.com

* Martin Jondo am 25. Mai 2007

Reggae vom Feinsten. Mit seiner neuen Single "Is What It Is" nicht mehr zu überhören.
Weitere Infos unter www.martinjondo.com

* Reiner Kröhnert am 27. Mai 2007

Mit seinem Programm "ANGIE GOES HOLLYWOOD" versetzt der begnadete Kabarett-Lulatsch und geniale Parodist sein Publikum in Dauergrinser.
Weitere Infos unter www.reiner-kroehnert.de

* Itchy Poopzkid am 30. Mai 2007

Wer den Musikmarathon im Roxy verfolgte, wird verstehen dass mit die angesagteste Live-Band aus unserer Region die Zeltbühne zum Wackeln bringt.
Weitere Infos unter neu.itchypoopzkid.de/home.html

* Ten Years After am 31. Mai 2007

Die Woodstock-Legende schaut im Zelt vorbei.
Weitere Infos unter www.ten-years-after.com

* Rolf Miller am 3. Juni 2007

Kabarett auf höchstem Niveau. Der "Meister des unfreiwilligen Humors" ist mit neuem Programm im Zelt. Man darf sich auf ein "Halbsatz-Festival" freuen.
Weitere Infos unter www.rolfmiller.de

* Fatih Cevikkollu am 6. Juni 2007

Er spielt nicht nur den Murat in "Alles Atze". Er überzeugte mit seinem hochwertigen Comedy-Programm die Jury und gewann 2006 den Prix Pantheon.
Weitere Infos unter www.fatihland.de

* BAP am 9. Juni 2007

Die Kölner Südstadt-Band rockt das Zelt.
Weitere Infos unter www.bap.de

* Jarabe De Palo am 10. Juni 2007

Hola! Der spanische Weltstar wird uns mit Pop-Rock-Klängen verwöhnen.
Weitere Infos unter www.jarabedepalo.com

* Luis Borda am 13. Juni 2007

Freuen Sie sich auf den argentinischen Gitaristen, der als bedeutendster Vertreter des Tango Nuevo gilt.
Weitere Infos unter www.luisborda.de

* Oropax am 14. Juni 2007

Das Chaos-Theater präsentiert uns das neue Programm "Molkerei auf der Bounty". Die Bauchmuskeln werden sehr strapaziert.
Weitere Infos unter www.oropax.de

* Madsen am 15. Juni 2007

Die Madsen-Brüder gehen auf die Zelt-Bühne.
Weitere Infos unter www.madsenmusik.de

* Taj Mahal am 17. Juni 2007

Bluesklänge erobern das Zelt.
Weitere Infos unter www.tajblues.com

* Blechschaden am 20. Juni 2007

Klassik im Zelt.
Weitere Infos unter www.blechschaden.de

* Hämmerles Mittsommerkabarett am 21. Juni 2007

Bernd Kohlhepps Verkörperung des Parade-Schwaben hat sich auch für 2007 wieder angesagt.
Weitere Infos unter www.haemmerleswelt.de

* Äl Jawala am 22. Juni 2007

Sie übertragen den treibenden Groove des Balkan-Brass und die Lebenslust der Roma-Hochzeitsmusik auf die Rhythmen urbaner Clubkultur. Mitveranstalter dieser mitreissenden Performance ist die Aids-Hilfe Ulm, die ihr 20jähriges Jubiläum mit uns feiert.
Weitere Infos unter www.jawala.de

* Tok Tok Tok am 24. Juni 2007

Auch der Jazzsound kommt nicht zu kurz im Zelt.
Weitere Infos unter www.toktoktok.eu

* Manolito Simonet y su Trabuco am 30. Juni 2007
Die grösste Salsa-Party findet im Zelt statt.

* Gianmaria Testa am 27. Juni 2007

Er wird uns mit seinen Liedern die italienische Sonne ins Zelt holen.
Weitere Infos unter www.gianmariatesta.com

* Hagen Rether am 1. Juli 2007

Er begeisterte bereits in 2005 unser Zelt-Publikum und unsere Mitarbeiter. Ein Kabarett-Programm bei dem schon mal das Lachen im Halse stecken bleibt. Rechtzeitiges Kartensichern ist angesagt.
Weitere Infos unter www.hagen-rether.de

* Colosseum am 2. Juli 2007

Dieses ist ihre Abschiedstour. Umso mehr sind wir sehr stolz darauf, dass wir diese Band, die Rock-Geschichte schrieb, nochmals live bei uns erleben dürfen.
Weitere Infos unter de.wikipedia.org/wiki/Colosseum

* Popa Chubby am 5. Juli2007

Blues-Rock in Vollendung wird uns von diesem "gewaltigen" Künstler präsentiert.
Weitere Infos unter www.popachubby.com


Die Spielzeit 2007 ist von 23. Mai bis 7.Juli.

Der Vorverkauf startet am 4. Mai 2007.

Das komplette Programm veröffentlichen wir am 26. April 2007.
Das Wenige, das Du tun kannst ist viel -
wenn Du nur Schmerz und Angst und
Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweitzer)

Bild
Benutzeravatar
GUDRUN
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 5024
Registriert: Mo Nov 07, 2005 3:09 pm
Wohnort: Germany

Beitragvon Tillmann » Mo Apr 02, 2007 2:23 pm

Wow, hast du es gut Grudrun :P

Tolles Programm... :D

Hagen Rether is echt genial :P


:)
Benutzeravatar
Tillmann
 
Beiträge: 7914
Registriert: Mo Jul 11, 2005 6:31 pm
Wohnort: Suhl

Beitragvon GUDRUN » Do Apr 26, 2007 12:40 pm

Pogramm Ulmer Zelt:


Mi 23.05., 20.00 Uhr: Grada
Do 24.05., 20.00 Uhr: The Wilders
Fr 25.05., 20.00 Uhr: Martin Jondo
Sa 26.05., 20.00 Uhr: House Jacks
So 27.05., 20.00 Uhr: Reiner Kröhnert
Mo 28.05., 20.00 Uhr: Wagner Pa
Mi 30.05., 20.00 Uhr: Itchy Poopzkid
Do 31.05., 20.00 Uhr: Ten Years After
Fr 01.06., 20.00 Uhr: Rhesus
Sa 02.06., 20.00 Uhr: Theatersport Tübingen
So 03.06., 20.00 Uhr: Rolf Miller
Mi 06.06., 20.00 Uhr: Fatih Cevikkollu
Do 07.06., 20.00 Uhr: N&SK
Fr 08.06., 20.00 Uhr: Fred Kellner & die famosen Soul Sisters feat.
Anke Engelke
Sa 09.06., 19.00 Uhr: BAP
Mo 11.06., 20.00 Uhr: Open Stage – Roxy goes ulmer zelt
So 10.06., 20.00 Uhr: Jarabe de Palo
Mi 13.06., 20.00 Uhr: Luis Borda
Do 14.06., 20.00 Uhr: Chaostheater Oropax
Fr 15.06., 20.00 Uhr: Madsen
Sa 16.06., 19.30 Uhr: Voice Male/GlasBlasSingQuintett
So 17.06., 20.00 Uhr: Taj Mahal Trio
Mi 20.06., 20.00 Uhr: Blechschaden
Do 21.06., 20.00 Uhr: Hämmerle
Fr 22.06., 20.00 Uhr: Äl Jawala
Sa 23.06., 20.00 Uhr: Garland Jeffreys
So 24.06., 20.00 Uhr: tok tok tok
Mi 27.06., 20.00 Uhr: Gianmaria Testa
Do 28.06., 20.00 Uhr: Fanfare Ciocarlia
Fr 29.06., 20.00 Uhr: McQueen
Sa 30.06., 20.00 Uhr: Manolito Simonet y su Trabuco
So 01.07., 20.00 Uhr: Hagen Rether
Mo 02.07., 19.30 Uhr: Colosseum
Di 03.07., 20.00 Uhr: Steve Vai
Mi 04.07., 20.00 Uhr: Tower of Power
Do 05.07., 20.00 Uhr: Popa Chubby
Fr 06.07., 20.00 Uhr: LéOparLeur
Sa 07.07., 20.00 Uhr: Power! Percussion
Das Wenige, das Du tun kannst ist viel -
wenn Du nur Schmerz und Angst und
Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweitzer)

Bild
Benutzeravatar
GUDRUN
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 5024
Registriert: Mo Nov 07, 2005 3:09 pm
Wohnort: Germany

Beitragvon shaft » Do Apr 26, 2007 1:19 pm

Danke Dir Gudrun 8)
Grüßle Roman
Bild
Benutzeravatar
shaft
 
Beiträge: 1637
Registriert: Mi Mär 08, 2006 4:47 pm
Wohnort: Wangen,Göp,Germany

Beitragvon GUDRUN » Fr Apr 25, 2008 9:02 am

Und wieder ist es soweit.
Ulmer Zelt – Programm 2008 – 21. Mai bis 5. Juli 2008


Mittwoch, 21. Mai (JazzSchlager) sitzend
Südwest Presse präsentiert:
20.00 Götz Alsmann »Mein Geheimnis«
Es gibt Showmaster, es gibt Jazzmusiker, es gibt Musiktheoretiker und es gibt Musikclowns – aber es gibt nur einen echten Entertainer:
Götz Alsmann. Und der kommt mit seinem neuen Programm »Mein Geheimnis« ins Ulmer Zelt. Kein Geheimnis ist jedoch, dass die Karten
für diesen Abend sehr begehrt sein werden, also: Wer zuerst kommt kriegt den Götz…
VVK 25,– / erm. 23,50 AK 29,– / erm. 27,50

Donnerstag, 22. Mai (Bluegrass) sitzend
Akustik Gitarre präsentiert:
20.00 The Infamous Stringdusters »Fork in the road«
Nach nur einem Album steht die Bluegrass Welt Kopf. Mit drei Awards zeichnete die Bluegrass Gemeinde den innovativen Schub aus, den
die Infamous Stringdusters mit ihrem New Bluegrass auslösten. Bestes Album, Bester Song und Beste Neue Band des Jahres, gewählt
und verliehen auf der essentiellen Branchenmesse World of Bluegrass in Nashville Anfang Oktober 2007.
VVK 16,– / erm. 14,50 AK 18,– / erm. 16,50

Freitag, 23. Mai (Piano Pop) stehend
Neu-Ulmer Zeitung präsentiert:
20.00 Joshua Kadison »Return of the dragonfly«
Joshua Kadison ist zurück in Ulm. In seinem letzten Newsletter erinnert er an die »magische Nacht in Ulm« im Mai 2006. Eine mindestens
genauso berauschende Nacht verspricht der smarte Kalifornier auch für dieses Jahr. Ein Mann, ein Klavier und ein ganzes Zelt gerät ins
Schwärmen und ist entzückt.
VVK 24,– / erm. 22,50 AK 28,– / erm. 26,50
22.30 Cordula Wegerer Band Unplugged (Eintritt frei)

Samstag, 24. Mai (Power Polka) stehend
17.00 Radio Free FM Live vom Zelt (Eintritt frei)
20.00 Polkaholix »We’re on a mission of Polka«
Die Polkaholix nehmen der Polka das staubige, muffige Outfit ab und setzen dem ganzen viel Witz, Spielfreude und Tempo entgegen. Was
raus kommt ist schweißtreibende Tanzmusik. Egal ob Tanzhauspolkas der 20er Jahre oder Rio Reisers »Alles Lüge« – kein Lied und kein
Genre schreckt die Polkaholix ab, daraus einen ordentlichen Polkafeger zu machen.
VVK 15,– / erm. 13,50 AK 17,– / erm. 15,50

Sonntag, 25. Mai (Kabarett) sitzend
11.30 Big Band Cooperation (Eintritt frei)
14.00 Theater Companie Voland »Sieben auf einen Streich«
15.00 Kinderaktionswiese Jumping Jo
20.00 Henning Venske & Jochen Busse
Zwei elder statesmen des politischen Kabaretts geben sich die Ehre: Jochen Busse und Henning Venske. »Die zwei sind nicht bloß graue
Wölfe im Schafspelz, sondern offene Anarchisten. Ein intellektuelles Feuerwerk aus süffigen Bonmots, sarkastischen Spitzen und
pointierten Mini-Sketchen.« (tz)
VVK 22,– / erm. 20,50 AK 26,– / erm. 24,50

Mittwoch, 28. Mai (Franco Pop) stehend
20.00 Ma Valise »Maya Yé«
In dem stets reisebereiten Gepäckstück (valise frz.: Koffer) befinden sich viele Instrumente und musikalische Überraschungen. Spielfreude,
Virtuosität, der Esprit der Songs, die zuweilen melancholische Gewichtung und das teils unglaublich schnelle Tempo, der eigenständige
Mix aus verschiedenen Musikstilen und das sympathische Auftreten der Musiker machen ihre Beliebtheit aus.
VVK 11,– / erm. 9,50 AK 13,– / erm. 11,50

Donnerstag, 29. Mai (Comedy) sitzend
20.00 Bülent Ceylan »Halb getürkt«
Der Mannheimer Comedian Bülent Ceylan leistet mit seinem Programm »Halb getürkt« ganze Arbeit und präsentiert auf der Bühne
schrullige und skurrile Figuren aus dem deutsch-türkischen Meltingpot Mannheim. Lachmuskeltraining pur! Bülents Figuren sprechen
Hochdeutsch, Mannheimer Dialekt oder deutschtürkisch, sie sind jung und alt, hip und out, pfiffig und bieder. Und immer sind sie Bülent
Ceylan. Eine OneManShow der Superlative!
VVK 16,– / erm. 14,50 AK 18,– / erm. 16,50

Freitag, 30. Mai (FinnenFolkPop) stehend
Finnland in Ulm: in Kooperation mit Charivari & Deutsch-Finnische Gesellschaft:
19.30 Värttinä & Halogeeni
Den Auftakt macht das Trio Halogeeni, deren Musik die ganze Bandbreite traditioneller finnischer Musik umfasst. Danach werden Värttinä
das Zelt verzaubern. Neben den zum Teil originären Instrumenten wird die Musik von Värttinä durch drei beeindruckende Sängerinnen
dominiert, deren Bühnepräsenz und Ausstrahlung jeden Besucher begeistert.
VVK 18,– / erm. 16,50 AK 21,– / erm. 19,50
22.30 Barbara Moreno Canciones y bachatas (Eintritt frei)

Samstag, 31. Mai (Rock) stehend
08.00 Flohmarkt
18.00 UPS Rock (Eintritt frei)
Heimattage Baden-Württemberg 2008:
Südwest Presse und ültje Crispers präsentieren:
19.00 Die Happy »Six« (Vorband: Benzin)
Im Rahmen der »Heimattage Baden-Württemberg 2008« präsentieren wir die wohl populärste Ulmer Band. Die Happy sind zurück mit
ihrem neuen, sechsten Album. Und wie zu erwarten rocken die Vier auch auf dem neuen Longplayer wieder richtig los.
VVK 19,– / erm. 17,50 AK 22,– / erm. 20,50

Sonntag, 1. Juni (TangoVals) sitzend
11.30 Peckinpahs Garage-Swing (Eintritt frei)
14.00 Theater Fortissimo »Der Koffer«
15.00 + 16.00 Kinderaktionswiese
20.00 Quadro Nuevo * »Tango Bitter Sweet«
Irgendwo zwischen Buenos Aires und Paris, zwischen Bossa Nova und Jazz, zwischen Tango und Walzer, zwischen Nostalgie und
Moderne treffen sich 4 begnadete Musiker und bestreiten gemeinsam einen berauschenden Abend. Quadro Nuevo begeistern mit ihrer
zeitlos
schönen Musik schon seit Jahren.
VVK 19,– / erm. 17,50 AK 22,– / erm. 20,50

Mittwoch, 4. Juni (BluesRock) stehend
20.00 Chris Farlowe meets the Hamburg Blues Band feat. Clem Clempson
Rootiger Besuch aus dem hohen Norden, Blues-Rock von der Waterkant. Die Hamburg Blues Band spielt zu ihrem 25. Jubiläum zum
ersten Mal im Ulmer Zelt. Und im Gepäck haben sie zwei Legenden: Chris Farlowe und Clem Clempson, die schon im letzten Jahr ein
denkwürdiges Konzert im Ulmer Zelt ablieferten, damals noch mit Colosseum. Für alle Bluesfans und Nostalgiker ein absolutes Muss!
VVK 21,– / erm. 19,50 AK 25,– / erm. 23,50

Donnerstag, 5. Juni (Kabarett) sitzend
20.00 Florian Schröder »Du willst es doch auch!«
Mit seinem neuen Programm sprengt Florian Schröder erneut die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy und präsentiert eine
atemberaubende Mischung aus brandaktuellen Parodien, politischem Kabarett und intelligentem Nonsens. Kabarett der jungen
Generation, oder, wie Schröder selber sagt: »Irgendwas mit Medien … anders, schräger, fetziger, lustiger«.
VVK 16,– / erm. 14,50 AK 18,– / erm. 16,50

Freitag, 6. Juni (AfricanPop) stehend
18.00 Adinkra Percussion and Dance (Eintritt frei)
20.00 Habib Koité & Bamada * »Afriki«
Habib Koité und seine Band Bamada verstehen es, ihre afrikanischen Wurzeln mit den verschiedensten musikalischen Einflüssen zu
vermischen und so eine ganz eigene musikalische Welt zu erschaffen. Nicht zuletzt durch seine mitreißenden Live-Auftritte hat sich der
begnadete Gitarrist mittlerweile in Europa eine eigene Fangemeinde erspielt, die am heutigen Abend mit Sicherheit noch größer wird.
VVK 19,– / erm. 17,50 AK 22,– / erm. 20,50

Samstag, 7. Juni (Liedermacher) sitzend
Kooperation mit dem Hospiz Ulm:
Rothaus und Neu-Ulmer Zeitung präsentieren:
19.30 Konstantin Wecker & Pippo Pollina »Über die Grenzen – Canzoni per la libertà«
Ihre Anhänger mussten lange warten, doch jetzt ist es soweit. Der deutsche Liedermacher Konstantin Wecker und der italienische
Cantautore Pippo Pollina gehen 2008 wieder einen gemeinsamen Weg. Mit im Gepäck auf der großen Europatournee ist eine neue CD,
die die beiden im April aufnehmen werden.
VVK 32,– / erm. 30,50 AK 38,– / erm. 36,50

Sonntag 8. Juni (Cantautore) sitzend
11.00 Matinee – Werbeveranstaltung der Freunde des Ulmer Zelts e. V. (Eintritt frei)
14.00 Wiener Masken- und Musiktheater
15.00 Kinderaktionswiese Dansart Ballett Centrum
Südwest Presse präsentiert:
20.00 Giorgio Conte
Giorgio Conte ist der Bruder von Paolo und das hört man in jedem Ton. Die raue Stimme, der leicht swingende Jazz, Tango oder Canzone
machen aus Giorgios Liedern kleine musikalische Perlen, die zum Schmunzeln, Nachdenken oder einfach nur zum Zuhören anregen.
VVK 21,– / erm. 19,50 AK 25,– / erm. 23,50

Montag, 9. Juni (Open Stage) sitzend
20.00 Open Stage – Roxy goes Ulmer Zelt
Die offene Bühne für Künstler aus allen Bereichen. Die »open stage« bietet Laien, Anfängern und Profis die Möglichkeit ihre Talente zu
präsentieren. Egal ob Kabarettisten, Pantomimen, Comedians, Clowns, Sänger, Stepper, Musiker, Tänzer, Zauberer oder Jongleure –
jeder kann bei der Open Stage ca. 10 Minuten im Rampenlicht stehen. Fragen und Anmeldung: open-stage@roxy.ulm.de. Einheitspreis.
Keine Rabattierung möglich.
VVK 7,– / erm. 5,50 AK 7,– / erm. 5,50

Dienstag, 10. Juni (ClassicRock) stehend
20.00 Kansas
Vor genau 30 Jahren erschien die Single „Dust in the wind“, die einen Siegeszug rund um die Welt antrat. Nun, 30 Jahre später, kehren die
Urheber dieses wunderschönen Klassikers nach Deutschland zurück, um ihren folgenden Banderfolg gemeinsam mit ihren Fans zu feiern.
So auch bei ihrem einzigen Konzert in Süddeutschland im ulmer zelt!
VVK 28,– / erm. 26,50 AK 33,– / erm. 31,50

Mittwoch, 11. Juni (Pantomime) sitzend
20.00 Patrik Cottet-Moine
Patrik Cottet-Moine zelebriert die lauteste Pantomimeshow der Welt. Geradlinig wie ein Strommast macht Cottet-Moine in seiner pfiffigen,
komischen und einfallsreichen Vorstellung
geschickt von seiner erstaunlichen Gestalt und seiner einmaligen Bühnenpräsenz Gebrauch. Dank seiner scharfsinnigen
Beobachtungsgabe und der Liebe zum Detail beschreibt er möglichst wortlos aber überzeugend die unglaublichsten Situationen.
VVK 18,– / erm. 16,50 AK 21,– / erm. 19,50

Donnerstag, 12. Juni (KlavierComedy) sitzend
10.30 Fakstheater Augsburg »Eine kleine Dickmadam«
20.00 Jess Jochimsen & Sascha Bendiks
»Das wird jetzt ein bisschen weh tun…« Jess Jochimsen und Sascha Bendiks gehen in ihrem zweiten gemeinsamen Programm
konsequent weiter in Richtung Neuland. Mit beißendem Spott und leiser Nostalgie präsentieren sie eine wundervolle Mixtur aus
zwerchfellerschütternden Geschichten, schlimmen Dias und sterbensschönen Songs – staubtrocken, liebevoll und sehr, sehr komisch.
VVK 16,– / erm. 14,50 AK 18,– / erm. 16,50

Freitag, 13. Juni (Irish Folk) stehend
20.00 Beoga * »Mischief«
Wir sind sehr glücklich in diesem Jahr die junge Irish Folk Band Beoga aus Dublin präsentieren zu können. Beoga überzeugen durch ihr
sympathisches Auftreten, ihre virtuose Musikalität und ihre Experimentierfreudigkeit. Mit ihren Interpretationen von Reels und Jigs
begeistern sie nicht nur das traditionelle Irish-Folk-Publikum sondern bringen auch alle anderen zum Tanzen. Mit Beoga machen wir da
weiter, wo wir im Vorjahr mit Grada aufgehört haben.
VVK 19,– / erm. 17,50 AK 22,– / erm. 20,50
22.30 Wortkunstlauf Dudelsack + Lyrik (Eintritt frei)

Samstag, 14. Juni (Mittelalter Rock) stehend
08.00 Flohmarkt
18.00 Astray Path Melodic Gothik Rock (Eintritt frei)
Rothaus präsentiert:
20.00 Schandmaul »Anderswelt«
Alles ist anders in der Anderswelt, nur die Musik nicht, die ist eingängig, tanzbar und einfach gut. Schandmaul schafft es scheinbar
spielerisch das Thema Mittelalter in die heutige Zeit zu transportieren ohne dabei gekünstelt zu wirken. Im Gegenteil: sie machen ehrliche
Musik mit echten Emotionen!
VVK 23,– / erm. 21,50 AK 27,– / erm. 25,50

Sonntag, 15. Juni (IndiePop) stehend
11.30 Ten Sing Pop-Rock-Band + Chor (Eintritt frei)
14.00 Clapp und Buchfink »Die Ideenfänger«
15.00 Kinderaktionswiese Rock’n Woll
19.30 Get Well Soon + nufa + special guest
Get Well Soon sind die Senkrechtstarter des Jahres. Sie bieten eine Klangfarbenpracht und Vielfalt, die ihres gleichen sucht. Und im
Vorprogramm gibt es die Träger des Kulturförderpreises der Stadt Ulm: nufa und die Gewinner des ulmer PlayLive-Wettbewerbs des
Stadtjugendrings.
VVK 13,– / erm. 11,50 AK 15,– / erm. 13,50

Mittwoch, 18. Juni (PopRock) stehend
19.30 Chris Thompson & Mads Eriksen Band
Wer Chris Thompsons Stimme hört, denkt sofort an »Davy’s on the road again« oder »Blinded by the light«. Zu recht, denn er war es, der
mit seiner Stimme diesen Songs zum Erfolg verholfen hat. Und nun ist Chris Thompson zurück im Ulmer Zelt. Dieses Mal begleitet vom
norwegischen Gitarristen Mads Eriksen und seiner Band. Und im Gepäck hat er unter anderem die Hits, mit denen er berühmt geworden
ist. Vorband: Yasi
VVK 22,– / erm. 20,50 AK 26,– / erm. 24,50

Donnerstag, 19. Juni (A cappella) sitzend
10.30 Philipp Zappel – oder »In der Ruhe liegt die Kraft«
Rothaus präsentiert:
20.00 Rockapella *
Der Sound, den Rockapella kreieren ist einmalig. Drei Leadsänger zwischen Tenor und Bariton, ein Bass-Sänger und Jeff Thatchers,
dessen Percussion so täuschend echt ist, dass sich eine Mischung aus Staunen und Begeisterung ausbreitet. Somit wird die Idee der
»Band without instruments« auf eine Art umgesetzt, wie sie weltweit einmalig ist.
VVK 19,– / erm. 17,50 AK 22,– / erm. 20,50

Freitag, 20. Juni (Legends of Rock) stehend
Gardena und Südwest Presse präsentieren:
20.00 Nazareth – 40th Anniversary Tour
Sie sind eine der legendärsten englischen Hardrockbands, die bis heute mit Ihren Millionenhits »Love Hurts«, »This Flight Tonight« oder
»Dream On« in aller Munde sind. Nazareth wurde 1968 in Schottland gegründet und rocken das Zelt mit allen Hits und Ihrer neuen CD
zum 40jährigen Bandjubiläum.
VVK 26,– / erm. 24,50 AK 31,– / erm. 29,50

Samstag, 21. Juni (Schwäbische Comedy) sitzend
18.00 Blamage Schwoba-Rock (Eintritt frei)
SchwabenCard präsentiert Mittsommer-Cabaret:
20.00 Hämmerle trifft Ernst & Heinrich
Hämmerle alias Bernd Kohlhepp gastiert erneut im Ulmer Zelt. Der schwäbische Großmeister des Humors kommt diesmal mit den
preisgekrönten Künstlern Ernst Mantel und Heinrich Reiff ins Zelt. Gemeinsam präsentieren sie einen einzigartigen Mix aus Comedy,
Liederabend, Kabarett.
VVK 19,– / erm. 17,50 AK 22,– / erm. 20,50

Sonntag, 22. Juni (CelloComedy) sitzend
11.30 Ulmer Big Band (Eintritt frei)
13.00 Baden Württemberg spielt...
14.00 Serrando – Verein für Zirkuskünste Ulm e.V.
20.00 Rebecca Carrington »Me and my Cello«
Rebecca Carrington ist Cellistin, Sängerin, Schauspielerin und Comedian – wahrhaft eine Entdeckung. Mit unverwechselbarem britischen
Humor und ihrer One-Woman-and-one- Cello-Show nimmt sie den staunenden Zuschauer mit auf eine Reise durch ihre eigene
Musikkarriere.
VVK 19,– / erm. 17,50 AK 22,– / erm. 20,50

Montag, 23. Juni (Theater) sitzend
Das große Jugendtheaterprojekt des Theaters Ulm
20.00 Theater Ulm »Romeo und Julia«
Die berühmteste Liebesgeschichte der Welt aufgeführt von Jugendlichen aus Ulm und Umgebung. Seit Mitte März proben die jungen
Talente unter der Regie des Schauspielers Antonio Lallo Shakespeares Stück um Liebe, Verzweiflung und Tod. Musikalisch unterstützt
werden sie von der Ulmerin Ariane Müller.
VVK 11,– AK 11,– , Karten im VVK nur im Theater Ulm

Dienstag, 24. Juni (Theater) sitzend
Das große Jugendtheaterprojekt des Theaters Ulm
20.00 Theater Ulm »Romeo und Julia«
Die berühmteste Liebesgeschichte der Welt aufgeführt von Jugendlichen aus Ulm und Umgebung. Seit Mitte März proben die jungen
Talente unter der Regie des Schauspielers Antonio Lallo Shakespeares Stück um Liebe, Verzweiflung und Tod. Musikalisch unterstützt
werden sie von der Ulmerin Ariane Müller.
VVK 11,– AK 11,– , Karten im VVK nur im Theater Ulm

Donnerstag, 26. Juni (ProgRock) stehend
20.00 Spock’s Beard
Das aktuelle – neunte – Album der Band aus Kalifornien beinhaltet all das, was sich der ProgRock-Liebhaber wünscht: schicke Melodien,
kantige, aber virtuos gespielte Riffs, und brillant arrangierte Rhythmus-Kapriolen – Unterhaltung auf höchstem Niveau! Start der Europatour
im Ulmer Zelt! Nur drei Konzerte in Deutschland!
VVK 23,– / Erm. 21,50 AK 27,– / erm. 25,50

Freitag, 27. Juni (IndieRock) stehend
20.00 Empty Trash
Um das Zelt zu rocken, haben wir die Berliner Truppe Empty Trash eingeladen. Die Jungs um den DSDS-Rebell Max Bußkohl stehen für
geradlinigen, indieangehauchten Rock. Spätestens mit dem Titelsong des Kinofilms »Die Welle«, »Garden of Growing Hearts«, haben sich
Empty Trash in der deutschen Musiklandschaft etabliert.
VVK 14,– / Erm. 12,50 AK 16,– / erm. 14,50

Samstag, 28. Juni (Comedy Theater) sitzend
10.00 Kinderflohmarkt
18.00 Soulplumbers Soul & Funk (Eintritt frei)
20.00 Ursus & Nadeschkin »Weltrekord«
In ihrem neuen Programm wollen Ursus & Nadeschkin alles anders machen. Einmal etwas Besonderes sein, das wäre nämlich schon
schön. Und sie könnten auch viel, von allem ein bisschen. Nur ist von allem ein bisschen ein bisschen viel von nichts. Für die Olympiade
reicht das nimmer. Für einen Weltrekord? Vielleicht!
VVK 21,– / erm. 19,50 AK 25,– / erm. 23,50

Sonntag, 29. Juni (Americana Blues) stehend
11.30 Neuland Integrative Rhytmen und Klänge (Eintritt frei)
14.00 Heini und der Wolf Rockmusik für Kinder
15.00 + 16.00 Kinderaktionswiese
20.00 Hazmat Modine *
Hazmat Modine spielen den Blues. Ein Miteinander von Rhythmen und Instrumenten, das die lebendige und stimulierende Vielfalt der
amerikanischen Kultur widerspiegelt. Wild ist der Mix der Instrumente, wild ist auch die Mischung aus Bluegrass, Country und Bolero.
Einzig der Blues als Grundthema verlässt die Band nie.
VVK 21,– / erm. 19,50 AK 25,– / erm. 23,50

Mittwoch, 2. Juli (JazzPop) stehend
Nokia präsentiert:
20.00 Al Jarreau
Mit über 20 Schallplatten seit 1976 und insgesamt 6 gewonnen Grammys kann Al Jarreau auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken.
Er ist nicht nur einfach Sänger, Jarreau ist »ein Instrumentalist der Stimme «, er verfügt über ein Arsenal an stimmlichen Möglichkeiten,
das mit keinem anderen männlichen Sänger vergleichbar ist.
VVK 37,– / erm. 35,50 AK 44,– / erm. 42,50

Donnerstag, 3. Juli (Norwegen Pop) stehend
Südwest Presse präsentiert:
20.00 Maria Mena
Ihr Hit »Just hold me« wird auf jedem Radiosender mehrfach täglich gesendet und dennoch gehört Maria Mena nicht zu den Künstlern, die
man schon bald nicht mehr hören kann. Das liegt daran, dass sie eine tolle, beeindruckende Stimme mit viel Eigenständigkeit und
Musikalität verbindet. Mit ihren selbstgeschriebenen Songs gestaltet Maria Mena jedes ihrer Konzerte zu einem Ereignis!
VVK 25,– / erm. 23,50 AK 29,– / erm. 27,50

Freitag, 4. Juli (DeutschRock) stehend
Coca Cola und Neu-Ulmer Zeitung präsentieren:
20.00 Tomte »Über den Dächern dieser Stadt«
Tomte machen Rockmusik mit deutschen Texten – so einfach und doch auch wieder nicht. Sie gehören zu den wenigen
deutschsprachigen Rockbands, die wirklich etwas zu sagen haben und die das auch musikalisch unterstreichen können. Vor zwei Jahren
gelang ihnen mit »Buchstaben über der Stadt« der endgültige Durchbruch. Nun sind sie zum ersten Mal im Ulmer Zelt.
VVK 20,– / erm. 18,50 AK 24,– / erm. 22,50

Samstag, 5. Juli (ClassicPop) stehend
18.00 Clockwork Blue Alternative Rock-Pop (Eintritt frei)
20.00 Alan Parsons Live Project
Das Alan Parsons Project war aus den Charts der 70er und 80er Jahre nicht wegzudenken. Mit »The Raven«, »Eye in the sky« und
»Lucifer« hat die Band weltweite Erfolge gefeiert. Irgendwo zwischen Bombastrock und symphonischem Pop ist die Band musikalisch
anzusiedeln. Nun kommt Alan Parsons mit neuer Band zum ersten Mal ins Ulmer Zelt, um alte und neue Hits zu präsentieren. Ein wirklich
spektakulärer Abschluß der Spielzeit 2008.
VVK 35,– / Erm. 33,50 AK 42,– / erm. 40,50
Einige Highlights aus dem Programm

Freitag, 30. Mai
Finnland in Ulm: in Kooperation mit dem Charivari und der deutsch-finnischen Gesellschaft:
Värttinä & Halogeeni
Die Begegnungsstätte Charivari, die Deutsch-Finnische Gesellschaft und das ulmer zelt präsentieren gemeinsam einen Abend mit
finnischer Kultur und Musik. Für den Auftakt des Abends konnten wir gemeinsam mit der Begegnungsstätte Charivari das Trio Halogeeni
gewinnen. Halogeeni verstehen es die traditionelle finnische Folklore auf sehr behutsame Weise in die heutige Zeit zu transportieren. Als
Haupakt des Abends werden dann Värttinä das Zelt verzaubern. Värttinä gehört schon seit Jahren in Europa zu den bekanntesten
Repräsentanten finnischer Musik. Neben den zum Teil originären Instrumenten wird die Musik von Värttinä durch drei beeindruckende
Sängerinnen dominiert, deren Bühnenpräsenz und Ausstrahlung jeden Besucher begeistert. Umrahmt wird der Abend durch kulinarische
Genüsse wie finnisches Bier und echte finnische Piroggen.

Freitag, 6. Juni
Habib Koité & Bamada »Afriki«
Konzerte mit afrikanischen Künstlern wie Angelique Kidjo oder Youssou N’dour haben im Ulmer Zelt eine schöne und erfolgreiche
Tradition. Diese wollen wir in diesem Jahr mit Habib Koité und seiner Band Bamada fortsetzen. Koité wird von Künstlern wie Bonnie Raitt
und Jackson Browne verehrt, weil er es versteht, seine afrikanischen Wurzeln mit den verschiedensten musikalischen Einflüssen zu
vermischen und so eine ganz eigene musikalische Welt zu erschaffen. Er ist ein begnadeter Gitarrist und ein exzellenter Songschreiber,
was er mit seinem aktuellen, mittlerweile vierten Album »Afriki« erneut unter Beweis stellt. Nicht zuletzt durch seine mitreißenden Live-
Auftritte hat sich Habib Koité in Europa einen hohen Stellenwert erspielt und ist gern gesehener Gast auf allen großen Festivals. Im Ulmer
Zelt wird er dieses Jahr zum ersten Mal spielen und wir dürfen sehr gespannt sein auf einen Abend mit afrikanischem Flair.

Sonntag, 8. Juni
Giorgio Conte
Giorgio Conte ist eigentlich Anwalt gewesen wie sein Vater und hat nur nebenbei viele Lieder für andere geschrieben, für Adriano
Celentano zum Beispiel oder für seinen 4 Jahre älteren Bruder Paolo. Ja, genau. Giorgio Conte ist der Bruder von Paolo Conte. Man sieht
es ihm an, aber vor allem hört man es in jedem Ton. Die rauhe Stimme, der leicht swingende Jazz und die Anleihen bei vielen Formen der
Populärmusik wie Tango oder Canzone machen aus Giorgios Liedern kleine musikalische Perlen, in denen er immer auch etwas zu
erzählen hat. Das tut er mit viel Gespür für feine, hintersinnige Ironie und mit ebenso viel Poesie und regt so zum Schmunzeln und zum
Nachdenken an – oder einfach nur zum Zuhören. Begleitet wird Giorgio Conte, der selbst Gitarre spielt, von drei Musikern, die in der
italienischen Jazz- und Chansonszene keine Unbekannten sind: Alessio »Ciccio« Graziani am Akkordeon, Alberto Magnati am Kontrabass
und Schlagzeuger Alberto Paroni. Mit Giorgio Conte setzen wir die Reihe italienischer Künstler fort, in der bereits Gianna Nannini,
Gianmaria Testa und Etta Scollo im Ulmer Zelt aufgetreten sind.

Mittwoch, 11. Juni
Patrik Cottet-Moine
»Die lauteste Pantomime der Welt« Irgendwo im Grenzbereich zwischen Buster Keaton und Mr. Bean zelebriert Patrik Cottet-Moine die
lauteste Pantomimeshow der Welt. Geradlinig und hoch aufgeschossen wie ein Strommast steht er auf der Bühne und macht in seiner
pfiffigen, komischen und einfallsreichen Vorstellung geschickt von seiner imposanten Gestalt und seiner einmaligen Mimik Gebrauch. Dank
seiner Beobachtungsgabe und der Liebe zum Detail beschreibt er wortlos aber gestenreich die unglaublichsten Situationen. Mit seinen
chirurgisch präzisen Gesten, seinem unglaublichen Gebärdenspiel und seinen Geräuscheffekten spielt er die verschiedensten Personen in
scheinbar alltäglichen Situationen. Egal ob die ehrgeizige, junge Tennisspielerin auf dem heiligen Rasen in Wimbledon oder der
griesgrämige Polizist, der einem Verkehrssünder an den Kragen will – Cottet-Moines Figuren wirken echt und authentisch und er schafft es
noch der alltäglichsten Situation sehr viel Komik abzugewinnen. Wenn er sich pantomimisch rasiert bekommt das Publikum Angst um
seine Halsschlagader, wenn er den Fisch an der Angel spielt glauben sie den Haken im eigenen Genick zu spüren – so täuschend echt ist
sein Spiel. Und dabei immer zum Brüllen komisch.

Donnerstag, 12.Juni
Jess Jochimsen & Sascha Bendiks »Das wird jetzt ein bisschen weh tun«
Jess Jochimsen und Sascha Bendiks gehen in ihrem zweiten gemeinsamen Programm konsequent weiter in Richtung Neuland. Es ist kalt
geworden im Hartz-Land... Na, dann muss man halt einheizen. Und zwar mit allem, was zur Verfügung steht, mit Stehschlagzeug und
Liebe, mit E-Gitarre und genauem Blick, mit deutlichen Worten, notwendigem Firlefanz und grandios, tragisch-komischen Diashows.
Gemäß dem Motto: »Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt« zeigen die beiden dem Publikum, dass es ungeheuer Spaß machen kann,
sich zu wehren. Auch, wenn das manchmal ein bisschen weh tut. Warum den Schwiegereltern oder dem Bankberater nicht mal sagen, was
man wirklich denkt, oder dort rauchen, wo es verboten ist? Irgendwie sollte es doch möglich sein, halbwegs würdevoll durchs Leben zu
kommen… Man muss beides machen: Country und Western. Ins Klo greifen und nach den Sternen. Die Milch aufschäumen sollen andere.
Mit beißendem Spott und leiser Nostalgie präsentieren sie eine wundervolle Mixtur aus zwerchfellerschütternden Geschichten, schlimmen
Dias und sterbensschönen Songs – staubtrocken, liebevoll und sehr, sehr komisch.

Freitag, 13. Juni
Beoga »Mischief«
In Irland gibt es in den letzten Jahren die spannende Entwicklung, dass viele neue, junge Bands bekannt werden, die mit dem traditionellen
Irish Folk sehr experimentierfreudig umgehen, ohne mit ihm zu brechen. So hatten wir im letzten Jahr die Zelt-Saison mit Grada eröffnet,
was ein toller Abend für alle Beteiligten war. Daher haben wir lange nach einer angemessenen Nachfolgeband gesucht und sind sehr
glücklich in diesem Jahr die jungeIrishFolk Band Beoga aus Dublin präsentieren zu können. Beoga überzeugen durch ihr sympathisches
Auftreten, ihre virtuose Musikalität und ihre Experimentierfreudigkeit. Mit ihren Interpretationen von Reels und Jigs begeistern sie nicht nur
das traditionelle Irish-Folk-Publikum sondern auch das weniger fachkundige Publikum und bringen sie alle zum Tanzen. Da gibts Anleihen
im Blues und im Bluegrass ebenso wie funkige Rhythmen oder poppige Melodien. Aber im Zentrum der Musik steht der Irish Folk, den
Beoga mit Tempo und Leidenschaft zu neuen Ufern führen.

Donnerstag, 19. Juni
Rockapella
Wir freuen uns besonders in diesem Jahr die A Cappella-Sensation aus den USA zu präsentieren: Rockapella. Rockapella sind fünf
Sänger und außergewöhnliche Persönlichkeiten, aber gemeinsam sind sie Entertainment pur – ein explosiver Mix aus Virtuosität, Groove
und Soul. Scott Leonard, Kevin Wright, John Brown, George Baldi III. und Jeff Thacher begeistern als Solisten und als Ensemble.
Rockapella ist A Cappella der Extraklasse mit einem Repertoire aus Pop-, Soul- und Funk-Hits sowie spektakulären Eigenkompositionen.
Diese Band zu beschreiben ohne Superlative zu gebrauchen ist fast unmöglich. Der Sound, den Rockapella kreiieren ist einmalig. Drei
Leadsänger zwischen Tenor und Bariton, ein Bass-Sänger, der stimmlich an Barry White erinnert, und das fünfte Bandmitglied scheint nur
äußerlich menschlich zu sein: Jeff Thachers Percussiongeräusche sind so täuschend echt, dass sich im Publikum eine Mischung aus
Staunen, Begeisterung und Verwunderung ausbreitet. Somit wird die Idee der »Band without instruments« auf eine Art umgesetzt, wie sie
weltweit einmalig ist.

Sonntag, 29. Juni
Hazmat Modine
Hazmat Modine spielen den Blues, wie er nur in New York entstehen kann: ein Miteinander von Rhythmen und Instrumenten, das die
lebendige und stimulierende Vielfalt der amerikanischen Kultur, den Melting Pot widerspiegelt. Im Vordergrund der Musik steht die
Mundharmonika von Bandleader Wade Schuman, die durch Gitarre, Bass, Tuba, Trompete und Saxofon begleitet wird. Besonders
eindrücklich wird der Sound der Band immer dann, wenn die chinesische Cheng ertönt oder die Claviola, eine Mischung aus Akkordeon
und Blasinstrument, oder auch das Cymbalon, das Bassoon oder die Zampona. Alles Instrumente, die hierzulande nicht eben alltäglich
sind. Und so wild der Mix der Instrumente, so wild ist auch die Mischung der unterschiedlichen Einflüsse wie Bluegrass, Country oder
Bolero. Einzig der Blues als Grundthema verlässt die Band nie, aber den spielen sie auf eine Weise, wie er schon lange nicht mehr gespielt
wurde.


Surftipps
www.alanparsonsmusic.com
www.beogamusic.com
www.buelent-ceylan.com
www.christhompson-central.com
www.cottetmoine.com
www.cumbancha.com
www.diehappy.de/
www.florian-schroeder.com
www.goetz-alsmann.de
www.haemmerleswelt.de
www.hamburgbluesband.de
www.jessjochimsen.de
www.joshuakadison.com
www.madseriksen.com
www.mariamena.no
www.mavalise.com
www.pippopollina.com
www.polkaholix.de/
www.quadronuevo.de
www.schandmaul.de
www.thestringdusters.com
www.tomte.de
www.varttina.com
www.wecker.de
www.youwillgetwellsoon.com
weitere Infos zu den Bands unter:
www.myspace.com



Gastronomie geöffnet:
Mo – Do bei Veranstaltungen 17.00 – 24.00 Uhr
Fr + Sa 17.00 – 1.00 Uhr
So + Feiertage 11.00 – 24.00 Uhr

Veranstalter
Ulmer Zelt
in Zusammenarbeit mit dem
Verein zur Förderung der freien Kultur Ulm e.V.
Postfach 4260, 89032 Ulm
Das Wenige, das Du tun kannst ist viel -
wenn Du nur Schmerz und Angst und
Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweitzer)

Bild
Benutzeravatar
GUDRUN
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 5024
Registriert: Mo Nov 07, 2005 3:09 pm
Wohnort: Germany

Zurück zu Empfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Persönlicher Bereich

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 3 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 281 Besuchern, die am So Jul 15, 2007 9:16 pm gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste