und - wie findet ihr sie??????

Diskussionen ueber SAGA Musik

und - wie findet ihr sie??????

Beitragvon markus_the_flyer » Mo Okt 22, 2007 7:00 pm

na, ist so ruhig hier...... oder habt ihr sie noch nicht gekauft ;-) Bei mir läuft sie gerade, die neue Scheibe..... ich muss sagen mir gefällt sie... sehr melodisch - glaub nur live war trust besser zu spielen (mehr bumms) - aber die neue CD gefällt mir sehr gut !!! Schade, dass es die letzte CD in meinem SAGA Regal ist.......

Gruß Markus - cu Samstag in Hildesheim !!!!!

PS: Mein favorite ist "Sideways"
keep on making saga records
Benutzeravatar
markus_the_flyer
 
Beiträge: 29
Registriert: So Nov 21, 2004 11:46 am
Wohnort: Kassel

Beitragvon Tillmann » Mo Okt 22, 2007 7:24 pm

Sie ist toll, anders als Trust (weicher) geht soundmäßig wieder in Richtung House of Cards finde ich. Aber sie ist geil, die ersten 3 Lieder sind 100% gelungen, einfach top! Mit Can't you see me now? hab ich noch kleinere Problemchen, aber im Prinzip auch ein toller Song.
Corkentellis ist über alles erhaben, einfach nur meisterhaft was die Herren abliefern!
Die 2. Hälfte finde ich muss man mehrmals hören um rein zukommen, aber dann entfaltet sich alles! More than I deserve fand ich anfangs zu weich, aber mittlerweile ist es ne schöne Kuschelballade mit einer perfekten Stimme.
Sound Advice hat ne schöne Stropfenmelodie und rockt auch so sehr gut. 10.000 days ist klasse! Die Stelle an der der Refrain einsetzt macht mir imemr wieder Gänsehaut :P
Und als letztes dann It never Ends. Was für ein Name für den letzten Song auf dem letzten Sadleralbum *wow* Und der zeigt seine Stärke auch nach einiger Zeit, rockt gut und hat schöne Melodien! :D

Ian haut wieder mächtig rein, vor allem bei den Soli, einfach ein Gott! Jim hat ein geiles Basssolo bei Corkentellis und liefert auch so wunderschöne Bassläufe :D Daryl liefert feinste Meisterarbeit hinter den Keys und Michael singt einfach... WUNDERVOLL :cry:


Gemessen an Trust: 13/15 Punkten


;)
Benutzeravatar
Tillmann
 
Beiträge: 7914
Registriert: Mo Jul 11, 2005 6:31 pm
Wohnort: Suhl

Beitragvon MichaelNoi » Di Okt 23, 2007 8:02 am

...und was ist mit Brian´s Drums ???

Ich krieg die SCheibe erst morgen :cry:
Benutzeravatar
MichaelNoi
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr Jan 28, 2005 11:23 am
Wohnort: Amberg / Bavaria / Germany

Beitragvon Oliver.Lucas » Di Okt 23, 2007 8:31 am

Die ersten Tracks sind super, insbesondere Sideways. Saga vom feinsten IMHO.

Can't you see me now ist ungewöhnlicher, aber auch gut finde ich. Ich mag Ian's Sound dabei sehr.

Corkentrills gefällt mir nicht so gut, ich finde das "verfiedelt", da denk ich immer ich weiss nicht wo sie hin wollen. Irgendwo gegen Ende des zweiten drittels hab ich dann keine Lust mehr drauf und skippe es weg.

,,.und das direkt 2 Mal, den Balladen sind und bleiben bis zum letzten Song nicht Saga's Stärke. Warum lassen sie das nicht einfach, es wird ja eh immer schauderhaft??

Sound Advide ist dann wieder ganz OK, nicht's grosses aber solide Arbeit.

10k days - AAAAAHHHH SAGA BITTE. Diese Sounds im Intro, das ist ja schlimmer als in der SCHWARZWALDKLINIK. Ich habe nix gegen Balladen, nur nicht mit so fürchterlichen Schlager Sounds........Schnell wegskippen....ich krieg AKNE. Oder doch nur schneller Vorlauf? evtl. wird's ja doch noch......Oh die Arpeggien von Daryl sind mir zu viel, jetzt muss ich mich gleich übergeben....

Zu guter letzt it never ends, naja. Freddy Mercury hat sich mit "The show must go on" verabschiedet, das war irgendwie besser, wenn wir ehrlich sind oder? (Ich wünsche unserem Michael natürlich noch viele Jahre von Glück erfülltes Leben btw...)

Was bleibt also?

Eine etwas lieblos zusammengeschusterte CD, die mit 3 Knallern beginnt und dann SEHR SEHR STARK abfällt. Saga's grosse Momente sind immer die längeren Powernummern gewesen, die durch interessante Arrangementideen und teilweise aberwitzige Soli ungewöhnlich lange Freude am ROCKEN leiferten. In ihrer Karriere haben sie oft anderes versucht, sei es schnöder POP oder balladesker KITSCH, geglückt ist es ihnen NIE. 10k days ist da keine Ausnahme, nur eben besonders schade, denn mit Trust hätte man meiner Meinung nach ein besseres "Servus" im Gepäck gehabt.

So, jetzt zerreisst mich nicht so böse, es ist halt meine Meinung.
Ich freue mich trotzdem auf die Tour und hoffe sehr Sideways und Lifeline zu hören.
Mein Lieblingstier isst Ameisen
Oliver.Lucas
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa Mai 06, 2006 9:14 am
Wohnort: Köln

Beitragvon afterburner » Di Okt 23, 2007 10:34 am

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit melde ich mich mal wieder.
Möchte mich Oliver.Lucas anschliessen.Die ersten 2 Tracks sind ok.
Allerdings gefällt mir am besten das Instrumental.Aller erste Sahne.
Der Rest dieser Scheibe kann man getrost vergessen.
Aber das ist ja alles Geschmacksache.
Für mich wars auf jeden Fall ein Schnellschuss.

Gruss von einem dennoch großen Sagarian.
Afterburner
Benutzeravatar
afterburner
 
Beiträge: 20
Registriert: Do Nov 25, 2004 5:12 pm
Wohnort: Gorxheimertal

Beitragvon Tillmann » Di Okt 23, 2007 11:54 am

Nur so nebenbei... Saga machen mit die besten Balladen die es überhaupt gibt, da Rock und Metalbands einfach auch die besten Balladen machen... Und wer sagt Balladen wären nicht Saga's Stärke höre bitte einmal auf der Security "Alone Again Tonight", auf der Steel Umbrellas "Days like these" oder auf der Beginners "Odd Man Out" oder auf Heads or Tales "Intermission"... ;) DAS sind DIE Balladen!

;)
Benutzeravatar
Tillmann
 
Beiträge: 7914
Registriert: Mo Jul 11, 2005 6:31 pm
Wohnort: Suhl

Beitragvon Acai » Di Okt 23, 2007 2:04 pm

Ich finde die ersten 5 Songs richtig genial (vor allem, wenn man sich die Sound-Konstrukte mal über Kopfhörer anhört). Das Instrumental ist spitze, warum gehen sie nicht mehr in diese Prog-Rock-Schiene zurück? Das können sie doch wirklich am besten.
Leider ist nach dem 5. Lied ein deutlicher Qualitätsverlust. Die letzten 4 Songs sind mir viel zu schnulzig, vor allem die Balladen. Da hat sich Saga m.E. keinen Gefallen mit getan! Irgendwie klingt es ein wenig einfallslos (bis auf ein paar kurze Passagen).
Insgesamt also gemischte Gefühle!

Mein Wunsch für die Zukunft: Ein Prog-Rock-Studioalbum, in dem sie mal nicht primär versuchen, Saga zu sein, sondern die damit verbundenen Sound-Verpflichtungen aufgeben und ergänzt um hochkarätige Gastmusiker mal einen neuen Weg gehen. Quasi ein Experiment! Das kreative Potenzial des Saga-Rumpfes (Ian, Daryl, Jim, Brian) ist m.E. unschlagbar, ein paar neue Einflüsse von außen schaden aber nie.

Als Musikliebhaber bin ich sehr gespannt, was es von den Herren zukünftig zu hören gibt. So schade die Trennung auch ist, sie wird auch ihre gute Seiten haben!
Acai
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa Jun 28, 2003 1:23 pm

Beitragvon Oliver.Lucas » Di Okt 23, 2007 3:47 pm

Tillmann hat geschrieben:Nur so nebenbei... Saga machen mit die besten Balladen die es überhaupt gibt, da Rock und Metalbands einfach auch die besten Balladen machen... Und wer sagt Balladen wären nicht Saga's Stärke höre bitte einmal auf der Security "Alone Again Tonight", auf der Steel Umbrellas "Days like these" oder auf der Beginners "Odd Man Out" oder auf Heads or Tales "Intermission"... ;) DAS sind DIE Balladen!

;)


Ich hab nochmal nachgehorcht und bleibe dabei. Balladen können sie nicht!

Keine Dynamik, keine Progession, alles eine Soße. Die Auswahl der Sounds ist dazu sehr gelangweilt um nicht schlecht zu sagen (obwohl da zugegebenermassen Geschmack eine große Rolle spielt - aber Saga tendieren hier immer zur einfachen Keyboardpresetfläche, die suppt alles zu ohne irgendeine interessante Interaktion mit der Spieltechnik zuzulassen.)

Grosse Balladen haben Stimmungskurven. Sie entwickeln sich. Die leisen Stellen sind wirklich leise, die lauten Stellen sind heftig und bilden einen Kontrast. Das ist es was mich bei Saga's Balladen immer stört. Sie fangen irgendwo an und hören irgendwo auf, es ist keine Stimmungskurve, keine Progression zu erkennen. Saga sind beim ROCK wirklich einfallsreich, bei Balladen wirken sie immer überfordert.

Vergleiche irgendeine SAGA Ballade mal mit "Heathaze" von Genesis (Tony Banks) . Harmonisch interessant, geiler Text, emotional völlig aufwühlend. Sehr große Dynamik. Auf dem selben Album singt Phil auch "Please don't ask", das ist so WAHR und TRAURIG (hinterlassene Kinder nach Scheidung), da könnte ich heulen wenn ich nur dran denke.

Oder hör mal ne Ballade von Queen, "Spread your wings", Pink Floyd "The great gig in the sky", "On the turning away", Beatles "Yesterday", Robbie "She's the one", Sting "Moon over...", Stevie Wonder "Lately", Toto "Make believe"........Die Liste ist ENDLOS.....

Wenn Du Ohren am Kopf hast kannst Du Dir nicht ernsthaft einreden, dass SAGA auf dem Niveau auch nur die Chance des Mitspielens hat. Das ist eine andere Liga.

Ist doch nix schlimmes!

Mensch man kann nicht alles können. (und so mancher kackt in der Liga "Compromise" oder "You're not alone" halt komplett ab....)
Mein Lieblingstier isst Ameisen
Oliver.Lucas
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa Mai 06, 2006 9:14 am
Wohnort: Köln

Beitragvon Tillmann » Di Okt 23, 2007 5:27 pm

Natürlich gibt es 1000 geile Balladen, aber trotzdem... Sadlers Stimme ist soo perfekt für gefühlvolle Lieder, Ian's geile ruhige Soli ebenso...´Alone again Tonight ist das beste Beispiel dafür... Oder You and the Night oder If I were you...


;)
Benutzeravatar
Tillmann
 
Beiträge: 7914
Registriert: Mo Jul 11, 2005 6:31 pm
Wohnort: Suhl

Beitragvon wanschel » Di Okt 23, 2007 5:49 pm

Sicher, SAGA spielen in einer eigenen großartigen Klasse.
Das lässt sich auch durch noch soviele Fachausdrücke nicht wegdiskutieren.

Leider finde ich die 10000 Days nicht so gelungen, wie ich sie mir gewünscht hätte.
Um nicht zu sagen, sie ist sehr schwach auf der Brust, vom Anfang mal abgesehen.

Warum musste es denn wieder so ein Versuchsprojekt werden ? Einmal noch auf dem alten Niveau der ersten Platten spielen......SAGA gewinnt eh kaum neue Fans dazu.

Und was mich zudem noch wahnsinnig ärgert ist die Art und Weise wie man sich bei den Herren SAGA gegenüber Steve verhält. Nachdem ich die Mail von Steve (im englischen Forum) gelesen habe, war ich maßlos ärgerlich. Da kann man jetzt reden, wie man will, so ein beschissenes Verhalten hätte ich weder dem Management noch den Bandmitgliedern selbst zugetraut. Steve ist letzendlich nurnoch ein willkommener Lückenfüller.



Alles in allem wird sich Michael Sadler und SAGA leider mit einem bitteren Beigeschmack und einer nicht sagahaften CD verabschieden.

Aber ich hatte viele schöne Jahre mit einer Band, die tolle Musik machte ..... das bleibt
Benutzeravatar
wanschel
 
Beiträge: 66
Registriert: Di Jun 29, 2004 8:28 pm
Wohnort: Glücksburg / bei Flensburg

Beitragvon kuschelhawk » Di Okt 23, 2007 10:51 pm

... also als einer der letzten großen Romantiker der deutschen Gegenwart ;) möchte ich einfach mal eine Kerbe in die Balladenecke schlagen: sie bringen für mein Empfinden großartige romantische Stücke, sei es die Texte und/oder das musikalische Arrangement. "Odd man out" ist ein für mein Empfinden viel zu sehr vernachlässigtes Werk. Wer von uns hat die Spannungskurven von "Images" nicht mit einer zunehmenden Gänsehaut auf dem Rücken und sich ansammelden Feuchtigkeit in den Augen verfolgt ?! Und mein absoluter Knaller ist und bleibt "Believe" - für mich stimmt da einfach alles, angefangen mit einem simplen, eingänglichen Text, über eine zunehmende Dramatik der Melodie bis hin zu einem grandiosen Finale, was einfach einem Happy end - das es nicht so deutlich bei diesem Werk gegeben hat - nahekommt.

Mein Votum für die Balladenfähigkeit von Saga ist ein sehr eindeutiges 9 von 10 möglichen Punkten :daumen:
Come to me I will give and receive
All I need is for you to believe
Come to me I can help you feel free
Take my hand & understand that I believe
Benutzeravatar
kuschelhawk
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 14354
Registriert: Mo Jul 07, 2003 9:56 am
Wohnort: Berlin

Beitragvon Tillmann » Di Okt 23, 2007 11:14 pm

Carsten, darauf ein Bierchen in Krefeld 8)


;)
Benutzeravatar
Tillmann
 
Beiträge: 7914
Registriert: Mo Jul 11, 2005 6:31 pm
Wohnort: Suhl

Beitragvon MichaelNoi » Mi Okt 24, 2007 6:47 am

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, weil jeder einen anderen hat.
Da bringt es auch nichts, den Andersdenkenden mit zig Argumenten ins Boot holen zu wollen, denn auch diese Argumente sind nicht unabhängig und allgemeingültig.

Eigentlich genügt es zu sagen, dieses Stück gefällt mir, oder es gefällt eben nicht.
Sobald man in musikalische Details bei der Argumentation geht, begibt man sich auf ein Gebiet, das von der breiten Zuhörerschaft überhaupt nicht wahrgenommen wird.
Da zählt nur der Gesamteindruck und dieser ist oft mit einfachsten musikalischen Mitteln zu erreichen....durchaus legitim.


Ich hoffe, dass 10.000 days heute in meinem Postkasten liegt, dann werde ich mich unvoreingenommen zurücklehnen...
Benutzeravatar
MichaelNoi
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr Jan 28, 2005 11:23 am
Wohnort: Amberg / Bavaria / Germany

Beitragvon Oliver.Lucas » Mi Okt 24, 2007 8:11 am

Da habt Ihr natürlich Recht, letztlich gefällt es einem oder eben nicht.
Auf 10k days gefallen mir die ersten 3 Stücke.
Mein Lieblingstier isst Ameisen
Oliver.Lucas
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa Mai 06, 2006 9:14 am
Wohnort: Köln

Good Stuff

Beitragvon Sagabunden » Mi Okt 24, 2007 12:39 pm

Hey Markus, Du alter Flyer.

Wir finden die neue CD wirklich toll.

Und "by the way" - noch nie hat mir bei einer neuen CD auf Anhieb wirklich jedes Stück gut gefallen (nicht nur bei SAGA). Viele Stücke muss man einfach öfter hören, und manche habe ich erst (völlig ungestört) über Kopfhörer für mich entdeckt.

Natürlich waren die Erwartungen aufgrund der Umstände (30 Jahre SAGA, Michael's Abschied etc.) viel höher als bei anderen Veröffentlichungen, aber der kreative Vorspann und die handwerkliche Produktion waren auch nicht länger als bei anderen Alben.

Also für ein "echtes" Konzeptalbum oder eine weitere "Ultimate Very Best Of" fehlte doch irgendwie die Zeit. Also bekommen wir einfach ein richtig gutes Abschiedswerk, wo für jeden was dabei sein sollte, nicht mehr - aber auch nicht weniger!

Und Geschmack, ne das lassen wir lieber...

Pack am Sonnabend die CD ins Auto, Thomas hat sie noch nicht (gehört) !?


Sun & Ray from Hannover

We'll meet again... (in Hildesheim)
Zuletzt geändert von Sagabunden am Sa Okt 27, 2007 12:11 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Sagabunden
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 72
Registriert: Mi Jun 25, 2003 8:50 pm
Wohnort: Burgdorf bei Hannover
Nächste

Zurück zu SAGA Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 281 Besuchern, die am So Jul 15, 2007 9:16 pm gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast