Sie ist da !!!

Beitragvon Carpetcrawler » So Mär 29, 2009 3:50 pm

Apropos ... wann bemerkte Pinocchio daß er aus Holz ist ?
Als er beim onanieren anfing zu brennen . :oops: Sorry .
Carpetcrawler
 
Beiträge: 19
Registriert: So Mai 12, 2002 1:00 am
Wohnort: S - H

Beitragvon MichaelNoi » Mo Mär 30, 2009 6:34 am

Hi Leute,
Hallo Jay,

ja da ist definitiv was von Toto´s song "Isolation" dabei....ein längeres musikalisches Zitat...kommt aber gut ;)

Rob´s sphärische, mystische,schwebende Stimme gefällt mir gut.

Der Opener des neuen Albums passt meiner Meinung nach überhaupt nicht an die erste Stelle, das Stück fällt auch sonst ziemlich aus dem Rahmen der anderen Titel.

Avalon finde ich klasse...überhaupt wird das Album zum Ende hin immer besser
Benutzeravatar
MichaelNoi
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr Jan 28, 2005 11:23 am
Wohnort: Amberg / Bavaria / Germany

Beitragvon Miki2006 » Mo Mär 30, 2009 10:13 am

Hi,

mich hat die Stimme von RM überzeugt. Man sieht, daß Saga-Arrangements nicht ausschließlich mit der Opernstimme von MS funktionieren, sondern daß eben auch eine rockigere Stimme hervorragend paßt.

Miki
Miki2006
 
Beiträge: 161
Registriert: Di Nov 28, 2006 11:14 am
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Jay » Mo Mär 30, 2009 10:38 am

MichaelNoi hat geschrieben:Hi Leute,
Hallo Jay,

ja da ist definitiv was von Toto´s song "Isolation" dabei....ein längeres musikalisches Zitat...kommt aber gut ;)


Es passt auch gut und es kommt auch kein Störgefühl deswegen auf. Ich bin auch überzeugt, dass es keine Absicht war, sondern selbst erarbeitet

wie auch immer - tolle Musik!!!
Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte :)
Benutzeravatar
Jay
 
Beiträge: 765
Registriert: So Nov 11, 2007 7:47 am
Wohnort: Bergisches Land; Germany

Hin und hergerissen

Beitragvon wegebakira » Di Mär 31, 2009 7:53 am

Weiß noch nicht was ich zu THC sagen soll. :-? Gut, kraftvoll, rockig, frisch, auch Rob macht einen guten Job ..... aber sie zündet bei mir auch nach mehrmaligem Hören ( noch ??) nicht. Irgendwie überzeugt mich das Songmaterial nicht. Ebenso weiß ich nicht, ob Robs Stimme wirklich zur SAGA-Musik passt. Auf die Gefahr hin, dass jetzt einige aufschreien => Der Titelsong gefällt mir überhaupt nicht. Mir hat aber auch schon Corkentellis nicht gefallen. Wahrscheinlich kann ich mit Instrumentalstücken nix anfangen.
Werde natürlich trotzdem zum konzert gehen und bin gespannt, wie das alles live rüberkommt.
SAGA - It never ends
Benutzeravatar
wegebakira
 
Beiträge: 263
Registriert: Mi Jul 26, 2006 7:25 am
Wohnort: Auenwald

Beitragvon kuschelhawk » Di Mär 31, 2009 9:24 am

... tja wegebakira, ich habe mich bisher mit einer Meinung zurückgehalten - das, was Du schreibst, hätte mit jedem einzelnen Buchstaben von mir stammen können. Ich habe sie inzwischen 5mal gehört, und es wird zugegebenermaßen etwas "besser". Anfänglich hatte ich überhaupt keinen Zugang zu den neuen Songs, empfand alles als fürchterlich unstrukturiert (so, als ob man eine neue CD bringen MUSS und nun alle denkbaren Noten in einen Topf schmeißt und durchquirlt :lol: ). Von der alten Saga habe ich nichts, reineweg gar nichts, gespürt - keine tragenden Melodien, nichts Besonderes, was diese Truppe immer für mich ausgemacht hat. Eigentlich fühlte ich mich durch den Krach gestört ... :oops:

O.k., nach wie gesagt 5-maligem Hören habe auch ich einige schöne und interessante Parts herausgehört, wo ich heute sage: ja, das sind sie, und an den Stellen erkenne ich Saga. Ich vermute aber trotzdem, daß THC nicht wirklich eins meiner Lieblingsalben werden wird.
Come to me I will give and receive
All I need is for you to believe
Come to me I can help you feel free
Take my hand & understand that I believe
Benutzeravatar
kuschelhawk
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 14354
Registriert: Mo Jul 07, 2003 9:56 am
Wohnort: Berlin

Beitragvon Norbert » Di Mär 31, 2009 10:05 am

....da sieht man mal, wie unterschiedlich doch die Geschmäcker sind. Ich warte ja noch auf die Jewelcase-Ausgabe, lese aber mit Interesse die Meinungen, gerade im Forum und bei Amazon. Gerade dort sprechen viele seeeehr positiv vom neuen Album.
Norbert
 
Beiträge: 135
Registriert: Di Nov 04, 2008 4:40 pm
Wohnort: Nurenberg, Germany

Beitragvon kuschelhawk » Di Mär 31, 2009 10:20 am

... stimmt Norbert - aber gerade das macht ja alles auch so spannend, weil jeder es irgendwie anders aufnimmt und empfindet
Come to me I will give and receive
All I need is for you to believe
Come to me I can help you feel free
Take my hand & understand that I believe
Benutzeravatar
kuschelhawk
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 14354
Registriert: Mo Jul 07, 2003 9:56 am
Wohnort: Berlin

Beitragvon Pitchman in a Maze » Di Mär 31, 2009 10:44 am

Oh das ist schwer.....habe nun den ca vierten Umlauf und kann mich einfach nicht entscheiden, wie ich die CD einschätzen soll. Iregendwie bin ich auf der Seite von Kuschelhawk und Wegebakira. Ich finde im Allgemeinen die Songs zu überladen, man hat kaum die Chance einzelne Instrumente und Songstrukturen differenziert rauszuhören. Das letzte mal war das bei SECURITY so. Das Filigrane, das besonders die ersten 5 Alben ausgemacht hat, ist in einem Gitarrenriff-Teppich untergegangen.....
Ja zwischendurch kommen einige geniale Parts, und man sagt sich"Wow so hätte der ganze Song sein sollen (können)".
Nein das Album ist nicht schlecht, aber eher ein SAGA Next Generation oder auch TBFKAS (The Band formely Known as Saga). Viele Saga Elemente sind enthalten, das konnte man schon bei den Hörproben erkennen, aber mir fehlen dann doch diese kleinen Feinheiten, die früher bei SAGA den TOTALEN Unterschied ausmachten.
Wenn ich die CD anhöre, überlege ich immer an welche Band es mich erinnert. Leider könnte es auch gut und gerne TOTO, BOSTON, KANSAS, ASIA, STYX etc. sein unverwechselbar ist es leider nicht.

Wie gesagt ich bin 'erst' beim 4. Umlauf, wer weiß vielleicht springt der Funke noch über, aber früher gings schneller, sorry
Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren,
weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen,
die uns das Leben erleichtern.
(Gabriel Laub)
Benutzeravatar
Pitchman in a Maze
 
Beiträge: 608
Registriert: Fr Mai 26, 2006 1:46 pm
Wohnort: München

Beitragvon Norbert » Di Mär 31, 2009 11:14 am

interessant, Deine Einschätzung, Pitchman.
Wie ist denn Deine Meinung zum 10000 days - Album ? ( verglichen mit dem Neuen, von der Instrumentierung her)
Norbert
 
Beiträge: 135
Registriert: Di Nov 04, 2008 4:40 pm
Wohnort: Nurenberg, Germany

Beitragvon Pitchman in a Maze » Di Mär 31, 2009 11:34 am

Norbert hat geschrieben:interessant, Deine Einschätzung, Pitchman.
Wie ist denn Deine Meinung zum 10000 days - Album ? ( verglichen mit dem Neuen, von der Instrumentierung her)


die 10.000 Days gefiel mir besser als Trust, aber weniger als Networks um mal bei den neusten release zu bleiben
Besonders Book of Lies hat für mich durch den Mittelteil etwas geniales und überraschendes.
Ich bin ein Fan der Tempiwechsel, wenn ein Song sich entwickelt zu einem grandiosen Finale oder gleiche Parts unterschiedlich instrumentalisiert sind. Saga konnte immer in 5 bis 6 Minuten so viel in einen Song einbauen wofür manche Progbands 20 - 30 Minuten brauchten, das hat einen Teil des Reizes ausgemacht. Auch das man, besonder auf WA, jedes einzelne Instrument und jede Melodieführung raushörte.
man kann aud THC auch unterschiedliche Melodieparts 'entdecken' aber es ist einfach nicht so 'sauber' wie damals.

Um es nicht falsch zu verstehen, ich erwarte keine Synthiteppiche mehr wie bei Images wo die Gitarre eher als zweites Keyboard verstanden wird. Und keinesfalls möchte ich eine weitere Poptriefplatte a la WD.
Was micht stört ist, dass der Sound einen 'erschlägt', weil einfach so viel passiert. Wie gesagt erinnert mich an Security, eine Scheibe auf dei ich richtig Lust haben muss, dann ist sie superklasse.

Keine Band der Welt schüttelt alle zwei Jahre einen Meilenstein der Musikgeschichte aus dem Ärmel, das erwartet keiner (man hofft es vielleicht)
Ob dies Saga mal wieder gelingt müssen wir abwarten, diese CD ist es nicht.

Solider (Prog) Rock, handwerklich gut gemacht, frisch und mit Spielfreude, gute Stimme.
Aber das ist das was man eigentlich von jeder Band erwarten kann (sollte).
Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren,
weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen,
die uns das Leben erleichtern.
(Gabriel Laub)
Benutzeravatar
Pitchman in a Maze
 
Beiträge: 608
Registriert: Fr Mai 26, 2006 1:46 pm
Wohnort: München

Beitragvon Tombert » Mi Apr 01, 2009 12:56 am

Du sprichst mir aus der Seele, Mann :o
Aber für mich sind Sideways, Lifeline und besondera It Never Ends die besten Stücke auf 10000 Days. (und nicht eines davon wurde auf der letzten Tour gespielt, schnief)
Und was die Tempiwechsel betrifft ist On The Air von Network das beste dieser Dekade!
Bis jetzt bin auch nicht warm geworden mit der Scheibe.
Bei den CD,s seit FC liefen die mindestens 6-8 wochen sozusagen am Stück im Auto oder zu Hause, die neue weckt bei mir keinerlei Verlangen, -kein gutes Zeichen, lol
Irgendwie ist die Musik austauschbar und kein "Saga-Branding".
Na ja, ist ja nicht der erste Hänger der Band (ist halt meine Meinung...), wenn auch zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.
Also hoffe ich auf die Zukunft....
Morgen früh' ist die Nacht vorbei...
Benutzeravatar
Tombert
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi Apr 12, 2006 3:27 pm
Wohnort: Mutterstadt

Beitragvon Pitchman in a Maze » Mi Apr 01, 2009 11:30 am

Hi Tombert,

du warst ja schon von Anfang an ein 'Gegner' der neuen Scheibe. Als ich Step inside das erste Mal hörte, war ich eigentlich positiv überrascht, leider musste ich (für mich) feststellen, dass dies im gesamten das beste Stück der Scheibe ist (meine Meinung). Einige Songs haben lichte Momente aber so richtig durchgängig ist keines. teilweise denkt man jetzt geht es los, da ist das Lied plötzlich vorbei :o
Besonders stört mich bei A number with... dass das so plötzlich aufhört, was soll das.
:roll:
Bislang hatte ich pro CD mindestens ein Song der sofort ins Ohr ging bzw ich sofort die Anlage aufdrehen musste :eg:
Ich befürchte, dass THC bei mir erstmal zu den 'ungeliebteren' CDs eingereiht wird, dazu gehört auch Marathon, PnP, WD, FC, Steel.
Aber es bleiben ja noch einige übrig und die genialen Songs bleiben uns einfach ewig erhalten. :eg:

Werde aber noch ein bißchen weiter die THC anhören, mal schauen wann es zündet
Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren,
weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen,
die uns das Leben erleichtern.
(Gabriel Laub)
Benutzeravatar
Pitchman in a Maze
 
Beiträge: 608
Registriert: Fr Mai 26, 2006 1:46 pm
Wohnort: München

Beitragvon Stef » Mi Apr 01, 2009 1:42 pm

Mir gefällt THC sehr gut! 'Crown Of Thorns' ist ein Hammerstück und bei mir auf Anhieb das erste Repeat-Tasten-Stück geworden! Der Rest ist sehr abwechslungsreich. SAGA-Trademarks sind m.E. überall herauszuhören. Die neue Stimme passt hervorragend. Ich freue mich auf die Tour. Mehr gibt es für mich nicht zu sagen! :6:
Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen.
Peter Ustinov, 16.04.1921 - 28.03.2004
Benutzeravatar
Stef
 
Beiträge: 101
Registriert: Mi Mär 01, 2006 9:56 am
Wohnort: Brühl, Rheinland

Beitragvon Miki2006 » Mi Apr 01, 2009 2:00 pm

Danke Stef!
ich dachte schon, ich bin der einzige, dem THC (interessante Buchstabenkombi) richtig gut gefällt. Jetzt sind wir schon zwei. Ich hab sie mir am letzten Samstag gekauft und seitdem höre sie mit zunehmender Begeisterung. Step inside ist richtig schön schräg und die anderen Songs eignen sich durchweg zum Mitsingen. Ich habe schon Karten für Bonn und freue mich auf das Konzert.

Miki
Miki2006
 
Beiträge: 161
Registriert: Di Nov 28, 2006 11:14 am
Wohnort: Dortmund
VorherigeNächste

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 281 Besuchern, die am So Jul 15, 2007 9:16 pm gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast