Hildesheim - mein letztes Saga Konzert....bis zur Reunion ??

Hildesheim - mein letztes Saga Konzert....bis zur Reunion ??

Beitragvon chhe66de » Sa Apr 25, 2009 8:47 am

sorry - ich hatte Ihnen eine Chance geben wollen.
Aber das von gestern geht gar nicht.
Unabhängig von der Spielfreude der Band:

Rob Moratti - das ist kein Frontman.
Auch unabhängig von Michael Sadler (der unbestritten ein starkes Charisma als Frontman hatte)
Auswendig gelernte, mehr als aufgesetzte Sprüche, seltsame Gestiken. Mir kam das vor wie Thomas Anders bei Saga.

Ich werde mir das nicht mehr antun.
Und die neuen Songs finde ich eh bescheiden.

Ach - übrigens - It Bites waren klasse. Besserer Sound, umverkrampft, schöne Musik.
Selten ist es so, daß sich das Konzert zumindest wegen der Vorband gelohnt hat.

Saga, ade !
Wieder eine Band der 80er abgehakt. Schade drum.

P.S. irgendwie paßte auch nix zusammen. Bestes Beispiel Bühnen-Outfit. Moratte im feinen Zwirn wie beim Tanzkurs, Crichton mit Joey Kelly Gedächtnisfrisur, Gilmour mit Jogging Anzug vorm Fernseher.
Was war das denn bitteschön ?
chhe66de
 
Beiträge: 11
Registriert: Di Aug 01, 2006 9:24 am

Mir ging es da ganz anders.....

Beitragvon Frodo » Sa Apr 25, 2009 8:53 am

Nach den ambivalenten Eindrücken der letzten Tage und Konzerte hier mein Bericht aus Hildesheim:

Als ich gestern nach der Schule in Richtung Hildesheim losfuhr, hatte ich erstmalig vor einem SAGA-Konzert ein komisches Gefühl. Das Wetter war großartig, es lagen 280km vor mir, die auch wieder zurück gefahren werden mussten und zu Hause wusste ich zwei kleine Kinder, die gerne mit ihrem Papa spielen würden. So lag die Überlegung nahe, einfach den üblichen Weg zu fahren und die Karte verfallen zu lassen.......
Das tat ich dann nicht, schließlich bin ich ein neugieriger Mensch und freute mich dann doch zu sehr auf die alten Mitglieder der Band. Auf der Fahrt hörte ich erstmals vor einem Konzert keine CD von SAGA, sondern Genesis und Pink Floyd, irgendwie hatte ich Angst vor dem Vergleich Sadler-Moratti.
Endlich in Hildesheim angekommen musste ich feststellen, dass "Vier Linden" leider auch etwas schlechter besucht war als vor 1,5 Jahren, die Stimmung war aber dennoch in Ordnung. It bites war ok, vor allem der Keyboarder war ein Original 8)

Dann war es endlich so weit: Es ging auch für mich los. Vom ersten Moment an wurde ich überrascht, meine Vorüberlegungen waren alle falsch. Zusammengefasst:
1. Die Band war super drauf, alle hatte scheinbar eine Menge Spaß. Aufregung war für mich nicht erkennbar.
2. Rob Moratti hatte es geschafft bei den alten Liedern eine Mischung zu finden aus Orientierung an Michael, ohne diesen nachahmen zu wollen. Das war für mich sehr beeindruckend. Die alten Lieder gingen mir runter wie Öl, womit ich wirklich nicht gerechnet habe.
3. Bei den neuen Liedern wirkt Rob aus meiner Sicht viel weniger integriert. Während die Band mit all ihrer Professionalität einen guten Job machten, fand ich Rob hier zu passiv....... komisch......., aber vielleicht liege ich da ja auch daneben.
4. Die Kritik an der Set-Liste (wie in Oberhausen) kann ich nicht verstehen. Es war eine gute Mischung. Klar, es fehlen immer Stücke, die man gerne gehört hätte, aber so hat man dann doch einen Grund bei der nächsten Tour wieder dabei zu sein. Dass es wenig neue Lieder waren ist doch auch ok, man wollte eben nicht ausdrücken, dass man die Vergangenheit hinter sich lässt.
5. Dazu passt meiner Meinung nach auch, dass Rob oft bei längeren Instrumentalpassagen die Bühne verlassen hat. Aus meiner Sicht war das ein Zeichen, dass die, die da noch auf der Bühne sind, SAGA verkörpern, wie wir sie 30 Jahre lang erlebt haben(Chris man ausgenommen). Rob nimmt sich somit ein bisschen zurück, aus Respekt. Auch hier hatte ich Vorurteile: Ich dachte, ein so gut aussehender –ähm, kling irgendwie komisch- Sänger trägt bestimmt ein riesiges Ego mit sich herum. Das hat sich zum Glück nicht bestätigt, Rob war zwar kommunikativ, aber nicht zu dominant, echt angenehm.

Als ich mich nun auf die Heimreise machte, traute ich mich dann auch die alten CD´s auszupacken und zu hören. Und es störte mich kein bisschen mehr, dass ich SAGA gerade mit einem anderen Sänger erlebten durfte. Ich erinnerte mich an die tollen Konzerte mit Michael und trug die frischen Eindrücke eines schönen Abends in mir, dazu noch die Hoffnung auf viele zukünftige SAGA-Konzert.........
Frodo
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo Mai 22, 2006 7:50 am
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hinterländer » Sa Apr 25, 2009 11:33 am

Ich werde mich heute im Laufe des Tages an die "Entwicklung" der Fotos machen, und diese dann hier verlinken.
Der Serverpapa / Serveradmin

Anthony's Law of Force: "Don't force it, get a larger hammer." :klopf:
Benutzeravatar
Hinterländer
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 4375
Registriert: Mo Jun 28, 2004 3:24 pm
Wohnort: Leun / Germany

Beitragvon kuschelhawk » Sa Apr 25, 2009 1:15 pm

merci für den Bericht und ... mach' hinne Stefan :rofl:
Come to me I will give and receive
All I need is for you to believe
Come to me I can help you feel free
Take my hand & understand that I believe
Benutzeravatar
kuschelhawk
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 14354
Registriert: Mo Jul 07, 2003 9:56 am
Wohnort: Berlin

Beitragvon Chris » Sa Apr 25, 2009 1:31 pm

Hey Stefan, was ist? Grillen kannste bei mir; Gartenarbeit ist für heute gestrichen. Jetzt sollst du Bilder hochladen. Dringend!!!
Besser Spinner als Schön!!!!
Benutzeravatar
Chris
Orga + Mod
Orga + Mod
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mo Jun 04, 2001 1:00 am
Wohnort: Mannheim

Re: Hildesheim - mein letztes Saga Konzert....bis zur Reunio

Beitragvon Oliver.Lucas » Sa Apr 25, 2009 4:14 pm

chhe66de hat geschrieben:Mir kam das vor wie Thomas Anders bei Saga.



Ich hab' im Oberhausen Thread Hansi Hinterseer geschrieben, aber Thomas anders passt natürlich wegen der Haarfarbe besser....

Irgendwas muss dran sein.
Mein Lieblingstier isst Ameisen
Oliver.Lucas
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa Mai 06, 2006 9:14 am
Wohnort: Köln

Beitragvon Hinterländer » Sa Apr 25, 2009 4:45 pm

Die ersten Bilder habe ich entwickelt und lade sie gerade hoch, ich werde morgen noch weitere Bilder fertig machen und ins gleiche Album legen

Bitte auf das Bild klicken um zum Album zu gelangen

Bild
Der Serverpapa / Serveradmin

Anthony's Law of Force: "Don't force it, get a larger hammer." :klopf:
Benutzeravatar
Hinterländer
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 4375
Registriert: Mo Jun 28, 2004 3:24 pm
Wohnort: Leun / Germany

Beitragvon danny » Sa Apr 25, 2009 4:50 pm

Hm...was das Auftreten von Rob angeht, hat mich das weder an Thomas Anders noch an Hansi Hinterseer erinnert - wird wohl daran liegen, dass ich die beiden noch nie auf der Bühne gesehen hab :rofl:

Ich schildere das jetzt mal aus weiblicher Sicht, bis jetzt haben sich ja nur ein paar Männers zu Rob geäußert und die können das gar net richtig beurteilen ;)

1. Ich finde, er sieht einfach nur gut aus, was interessiert mich da irgendwelches Posing auf der Bühne...

2. Meiner Ansicht nach hat er seinen Job sehr gut gemacht, er war in seiner Gestik und Mimik eher zurückhaltend. Ist aber für mich absolut nachvollziehbar, er ist halt noch neu und hat erst 7 Konzerte in Deutschland gespielt. Dass er da net den Poser auf der Bühne gibt, macht ihn für mich sehr sympathisch. Er hat sich, wie soll ich das ausdrücken....ins Bandgefüge integriert und ich hatte zum ersten Mal seit Jahren das Gefühl, dass da eine Band auf der Bühne steht und nicht, wie früher Michael Sadler mit Begleitband....

Die Band war, soweit ich das beurteilen kann, sehr gut drauf, der Sound war zu Beginn von unserem Standort aus gut, wurde aber zum Ende hin matschig. Lag vielleicht auch an meinem Ohren...aber bei "It never ends" musste ich schon bis zum Refrain überlegen, welches Lied da gerade gespielt wird...

Die Setlist war die gleiche wie in Oberhausen und ich fand die Zusammenstellung eigentlich gelungen. Scratching the surface in der Originalversion war für mich das Highlight des Abends, hat mir wahnsinnig gut gefallen mit den E-Drums (Ich weiß jetzt, was Du meinst, Laeusel). Bei den älteren Songs war ich vorher sehr gespannt, wie sie wohl mit Rob klingen und hatte die Befürchtung, dass es sich anhört, wie ne Saga-Coverband. War aber überhaupt nicht so, Rob hat die Stücke sehr gut gesungen und war, bis auf den Refrain von Wind him up auch sehr textsicher. You were right gefällt mir mit seiner Stimme sogar besser als im Original.

Ich freu mich auf jeden Fall auf die 2 Shows, die wir noch besuchen werden. Eine Frage hätt ich aber noch zu den Shirts...die Girlie-Shirts mit den zwei Händen drauf hab ich mir den ganzen Abend an einer vollbusigen Frau vorgestellt...sehr interessante Vorstellung - ich hab mir dann das normale Tourshirt gekauft. Werden die Hände mit zunehmender Kleidergröße eigentlich auch größer???? Sonst passen die Proportionen ja net mehr :rofl:
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?

If you try to bind me a bear on I get fox devils wild.....

Danny
:cold:
Benutzeravatar
danny
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 8566
Registriert: Di Mär 11, 2003 9:06 am
Wohnort: Midde in Hesse

Re: Hildesheim - mein letztes Saga Konzert....bis zur Reunio

Beitragvon danny » Sa Apr 25, 2009 5:00 pm

chhe66de hat geschrieben: P.S. irgendwie paßte auch nix zusammen. Bestes Beispiel Bühnen-Outfit. Moratte im feinen Zwirn wie beim Tanzkurs, Crichton mit Joey Kelly Gedächtnisfrisur, Gilmour mit Jogging Anzug vorm Fernseher.
Was war das denn bitteschön ?
Unwichtig war das, würde ich mal sagen. Wenn mir was egal ist, dann das Outfit der Band. Ist doch ihre Sache....
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?

If you try to bind me a bear on I get fox devils wild.....

Danny
:cold:
Benutzeravatar
danny
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 8566
Registriert: Di Mär 11, 2003 9:06 am
Wohnort: Midde in Hesse

Beitragvon Trudes Oude Voshaar » Sa Apr 25, 2009 5:27 pm

ersten Mal seit Jahren das Gefühl, dass da eine Band auf der Bühne steht und nicht, wie früher Michael Sadler mit Begleitband....

I feel this the same way Danny!!

Saga is sooooooooooo great now on stage!!!
And Rob, I like the way he's performing!
Benutzeravatar
Trudes Oude Voshaar
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 606
Registriert: So Jun 29, 2003 7:29 pm
Wohnort: The Netherlands

Beitragvon StefanvonKirchharpen » Sa Apr 25, 2009 9:41 pm

Richtig Danny, Es ist schnurzegal was SAGA für Klamotten auf der Bühne anhaben. Es ist ja kein Opernhaus.
Ob Darryl nen Turnanzug anhat oder Ian seine langen Haare zum Zopf gebunden hatte, was Ihm übrigens sehr gut stand, Sowas zu erwähnen ist völliger Quatsch.
Und ne Modenschau ist son Konzert auch net...
anarchist reactionary running-dog revisionist
hindu muslim catholic creation/evolutionist
rational romantic mystic cynical idealist
minimal expressionist post-modern neo-symbolist
armchair rocket scientist graffiti existentialist
Benutzeravatar
StefanvonKirchharpen
 
Beiträge: 871
Registriert: Mi Mär 02, 2005 9:03 pm
Wohnort: Kirchharpen bei Bochum in Westfalen

Beitragvon peterkre » Sa Apr 25, 2009 9:53 pm

danny hat geschrieben:Dass er da net den Poser auf der Bühne gibt, macht ihn für mich sehr sympathisch. Er hat sich, wie soll ich das ausdrücken....ins Bandgefüge integriert und ich hatte zum ersten Mal seit Jahren das Gefühl, dass da eine Band auf der Bühne steht und nicht, wie früher Michael Sadler mit Begleitband....


Großartig, so langsam habe ich das Gefühl, dass das schräge Bild, das die Kommentare einiger Leute hier zurück gelassen hat, wieder gerade gerückt wird. 120%ige Zustimmung !
„Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen“
peterkre
 
Beiträge: 163
Registriert: Mi Mai 17, 2006 1:10 pm
Wohnort: Boostedt

Beitragvon wanschel » So Apr 26, 2009 12:15 am

peterkre hat geschrieben:Großartig, so langsam habe ich das Gefühl, dass das schräge Bild, das die Kommentare einiger Leute hier zurück gelassen hat, wieder gerade gerückt wird. 120%ige Zustimmung !


Welches schräge Bild denn ? Etwa die Aussagen der Zuhörer, die das neue SAGA Album doch glatt auf Platz 91 "gehoben" haben ? Oder die, die dank der gestrichenen Shows nun zu Hause bleiben müssen. Die Auflösungserscheinungen gehen, gepaart mit schlechtem Management, munter weiter.

Ich freue mich für jeden, der die neuen SAGA hören mag, geniesst es. Es wird wohl nicht mehr allzulange dauern.

Wenn ich mir so die Setlisten ansehe.....wo ist denn der Mut die neuen Stücke zu bringen ?
Wenn man neu anfangen will, dann doch richtig. Es sollten daher nur ein zwei alte Knaller eingebracht werden.
Benutzeravatar
wanschel
 
Beiträge: 66
Registriert: Di Jun 29, 2004 8:28 pm
Wohnort: Glücksburg / bei Flensburg

Beitragvon danny » So Apr 26, 2009 1:52 am

wanschel hat geschrieben:Ich freue mich für jeden, der die neuen SAGA hören mag, geniesst es. Es wird wohl nicht mehr allzulange dauern.
Und wenn schon...es hat bis jetzt immerhin 32 Jahre gedauert - und die Leute, die von vornherein keinen Bock auf Rob hatten, sehen das Ganze sowieso negativ....alles ne Sache der Einstellung. Wenn ich was nicht gut finden WILL, dann hat es eh keine Chance...

Ich bin wirklich unvoreingenommen an die neuen Saga rangegangen, ohne von vornherein zu sagen (wie einige Leute hier) : das kann ja nix werden....und ich bin definitiv NICHT enttäuscht worden.

Mir geht da alles hier langsam ziemlich aufn Keks - sollen doch die Leute, die Saga mit Rob nicht mögen, in Frieden ruhen...irgendjemand hat hier im internationalen Teil geschrieben, dass Progressive-Rock-Fans mit dem Fortschritt nicht klar kommen (sinngemäß) und ich denke, derjenige hat recht. Mir ist das gestern abend mal wieder aufgefallen. Bei den neuen Stücken ist das Publikum zum Teil anscheinend überfordert - und mir fällt dann immer die Szene aus "Zurück in die Zukunft I" ein, als Michael J. Fox das Gitarrensolo auf der Bühne spielt und das Publikum mit offenem Mund da steht. Sein Kommentar: OK, ich glaube, Ihr seid noch nicht soweit....
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?

If you try to bind me a bear on I get fox devils wild.....

Danny
:cold:
Benutzeravatar
danny
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 8566
Registriert: Di Mär 11, 2003 9:06 am
Wohnort: Midde in Hesse

Beitragvon Frodo » So Apr 26, 2009 6:52 am

Ich stimme Danny 100%ig zu.

@ wanschel: Auch mit Michael hat man nicht mehr neue Stücke gespielt. Abgesehen davon fällt mir ein Gegenbeispiel ein, dass es kein Vorteil sein muss, wenn eine Band mit neuem Sänger primär neue Songs spielt: Genesis spielte auf ihrer Tour aus meiner Erinnerung heraus mehr als die Hälfte der Songs aus "Calling all stations", was auch wirklich aus meiner Sicht ein überzeugendes Album war. Das Konzert, das ich gesehen hatte, war auch klasse, dennoch blieben die Hallen teilweise leer und das einzige Album und die einzige Tour (leider)
Ich glaube nicht, dass hier das Ende von SAGA eingeleutet wird. Die Band wird mit der Tour Geld verdienen und es werden genug Fans übrig bleiben, sicher weniger, aber genug!!!!
Frodo
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo Mai 22, 2006 7:50 am
Wohnort: Berlin
Nächste

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 281 Besuchern, die am So Jul 15, 2007 9:16 pm gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast