Unitopia - The Garden

CD - DVD - Film - Konzerte

Unitopia - The Garden

Beitragvon kuschelhawk » Mi Apr 01, 2009 9:43 am

Die THC hatte ich ja mit Stichwort über den IO-Shop bestellt, und als Bonus habe ich die Promo der neuen Unitopia-Doppel-CD gefunden. Noch nie etwas von gehört, also rein in den Player - und nach Staunen und Überraschung hat sich ziemliche Begeisterung geweckt. Es sind wunderbare, auswechslungsreiche Songs, und man spürt förmlich, daß man sich vom 1. bis zum letzten Track mittendrin in einer Geschichte befindet. Wenn es die Ausprägung "Fantasy-Prog" gäbe, hätten Unitopia sie hiermit erfunden.

Insideout schreibt über das Werk:
Musik zum Träumen, zum Genießen und zum Visionen entwickeln – mit den Songs der australischen Band Unitopia assoziiert man unterschiedlichste Gefühlsregungen. Ihre sorgfältig arrangierten Kompositionen sind ebenso vielschichtig wie transparent, gleichzeitig durchzieht sämtliche Stücke ein unfehlbares Gespür für Melodie und emotionale Tiefe. Man stelle sich The Flower Kings, Van der Graaf Generator, King Crimson und Men at Work in einem Boot vor und bekommt in etwa eine Vorstellung, welche künstlerischen Welten sich bei Unitopia vereinen. Die aktuelle und zugleich zweite Veröffentlichung der sechsköpfigen Formation (Mark Trueack, Gesang; Sean Timms, Keyboards, Gitarre; Matt Williams, Gitarre; Monty Ruggiero, Schlagzeug; Shireen Khemlani, Bass; Tim Irrgang, Percussions) heißt The Garden, ein Doppelalbum mit Eindrücken so vielfältig wie der von ihr bilderreich beschriebene Ort.

Und jedes Wort stimmt !! :D

Zur Beschichte der Band und auch der CD ist ein kurzer Abriss bei IO verfügbar, den ich euch gleich hier einstellen möchte:
Unitopia startete 1996, als ein gemeinsamer Freund, Inhaber eines Plattenladens, bei Mark Trueack und Sean Timms einen ähnlichen Musikgeschmack feststellte und die beiden Musiker miteinander bekannt machte. Tatsächlich entdeckten die zwei viele Parallelen, nicht nur musikalisch, sondern auch hinsichtlich ihres Humors, ihrer Fernseh- und Filmvorlieben, ihrer Lebensfreude und Sorge um die Umwelt. Die beiden verabredeten sich in Timms Studio. Kaum hatte Timms seinen neuen Bekannten singen gehört, stand die gemeinsame Zukunft fest. Dies führte zu einer vitalen und spannenden Songscheiber-Partnerschaft und gipfelte 2005 in der Fertigstellung des Debütalbums More Than A Dream. „Mit unserer ersten CD lernten Mark und ich uns kennen, fanden heraus, was wir mögen, was wir nicht mögen und was wir aus der Unitopia-Verbindung machen wollen”, erklärt Timms. „In erster Linie war es unser Herzblut, etwas, das wir in unserer raren Freizeit machten. Wir arbeiteten nicht konkret an einem Album, wir schrieben einfach zum Spaß eine Ansammlung von Songs. Diese Kollektion wurde dann More Than A Dream und erst als wir positive Resonanzen aus aller Welt erhielten, hatten wir das Gefühl: ´Möglicherweise sind wir hier etwas Großem auf der Spur`.”
Dementsprechend engagiert machten sich die beiden schnell wieder an die Arbeit. The Garden wurde in drei Jahren geschrieben, aufgenommen, gemischt und gemastert. „The Garden ist zusammenhängender, reifer und auch fester im Prog Rock-Genre verankert. Es ist textlich und musikalisch weitaus verschachtelter als More Than A Dream”, sagt Sean Timms, der gemeinsam mit Trueack die Scheibe produziert hat, und fügt hinzu: „Während More Than A Dream über acht Jahre in drei unterschiedlichen Studios aufgenommen wurde, entstand The Garden in einem Studio innerhalb von drei Jahren. Das führte zu mehr Einheitlichkeit zwischen den Tracks.”

Das Ergebnis ist ein Konzeptwerk, das den Hörer mit auf eine faszinierende Reise durch Raum und Zeit nimmt. Vom Opener ´One Day` bis zum opulenten, mehr als 22minütigen Titelsong, vom ebenso ausladenden Beginn der zweiten CD ´Journey´s Friend` bis zum abschließenden ´321` hält dieses Doppelalbum den Zuhörer in Dauerspannung. „Die Songs passen sehr schön zusammen und fließen quasi ineinander“, bestätigt Timms und erklärt den thematischen Hintergrund: „Die grundsätzliche Botschaft des Albums sorgt für Trost. Es dreht sich um Hoffnung, die aus Verzweiflung entsteht. Während sich More Than A Dream vor allem damit beschäftigt, wie die Welt funktioniert, und mit dem sprichwörtlichen Finger auf höhere Mächte zeigt – Regierungen, Medien und autoritäre Führungen –, handelt The Garden davon, zunächst unser eigenes Leben zu ordnen, bevor wir andere kritisieren. Es ist selbstbeobachtend und stellt die Frage: Was muss ich an mir verbessern, um eine positive Veränderung bei anderen hervorzurufen?“ Eine wahrhaft sensible Frage, die sich in jeder Note dieser wundervoll lyrischen Musik widerspiegelt.


Aus meiner Sicht ein sattes AAA und somit eine unbedingte Empfehlung :daumen:

http://www.insideout.de/catalog/product_info.php?products_id=622&osCsid=0c85d3bbf70ead2253db367c07efb063
Come to me I will give and receive
All I need is for you to believe
Come to me I can help you feel free
Take my hand & understand that I believe
Benutzeravatar
kuschelhawk
Contributors
Contributors
 
Beiträge: 14354
Registriert: Mo Jul 07, 2003 10:56 am
Wohnort: Berlin

Beitragvon Tillmann » Mi Apr 01, 2009 10:04 am

Hab ich auch schon von geheoert, muss ich mal meinem Fadder sagen, damit er sich das Teil mal schnappt :P
Benutzeravatar
Tillmann
 
Beiträge: 7914
Registriert: Mo Jul 11, 2005 7:31 pm
Wohnort: Suhl

Beitragvon Pitchman in a Maze » Mi Apr 08, 2009 7:11 pm

Hallo Kuschel,

stimme dir voll und ganz zu, habe das teil auch wegen THC bekommen, und fand es beim ersten hören auch genial. Mal was anderes.....
Für alle die nicht bei IO bestellt haben lohnt sich mal reinzuhören...
Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren,
weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen,
die uns das Leben erleichtern.
(Gabriel Laub)
Benutzeravatar
Pitchman in a Maze
 
Beiträge: 608
Registriert: Fr Mai 26, 2006 2:46 pm
Wohnort: München

Zurück zu Empfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 281 Besuchern, die am So Jul 15, 2007 10:16 pm gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast